Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde
Home |  Blattwerk - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen,  BuchbesprechungenGartenbücher | Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen,  Blumenuhr, Blumensprache und mehrPflanzen / Duft im Garten / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Sitemap | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
GartenLiteratur - Gartenbibliothek - GartenbücherGartenbücher "Grünes Blattwerk" - Bücher für Garten-, Pflanzen- und Naturfreunde
Verlinkte (unterstrichene) Titel = Bestellmöglichkeit - Die Buchcover zeigen meine augenblicklichen Favoriten (meist Neuerscheinungen)!

Gartentherapie Gärten als Therapie für Körper und Seele Niepel Garten und Therapie Buchtipps

Zahlreiche Untersuchungen belegen: Gärten haben eine therapeutische Wirkung.
Seien es Suchtkranke, in ihrer Mobilität eingeschränkte Kinder oder einfach gestresste Büromenschen, der Umgang mit Pflanzen,
der Aufenthalt in einem Garten oder Park fördert das Wohlbefinden.
Sie sind hier: Gartenbücher
Weitere Kategorien:
Leselaube Gedichte
Gartenpersönlichkeiten
Pflanzen
Duft im Garten
Gartenküche
Gartenkalender

Sitemap
Home

To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

  • Adil, Janeen R. Accessible Gardening for People with Physical Disabilities: A Guide to Methods, Tools, and Plants: A Guide to Methods, Tools and Plants 300 S. Woodbine House Inc. 1995


  • Amann, Ruth Von Gärten und Zwischenwelten Zur Psychologie des Gartens 160 S. Wolfbach 2006
    Neuauflage des Buches "Der Zauber des Gartens und was er unserer Seele schenkt" von 1999. Dieses Buch lädt dazu ein, die Fülle und Vielfalt der Gärten und ihr Wirken auf unser Inneres in neuer Weise zu sehen und zu erleben.


  • Bendlage, Rudolf Gärten für Menschen mit Demenz 144 S. Ulmer 2009


  • Cassidy, Patty / Mark Winwood Besprechung hier Entspanntes Gärtnern für Senioren


  • Daubert, James R. / Eugene A. Rothert Horticultural Therapy for the Mentally Handicapped 118 S. Chicago Horticultural Society 1981


  • DGGL Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (Hrsg.) Garten und Gesundheit: Zur Bedeutung des Grüns für das Wohlbefinden 112 S. Callwey 2008
    Die Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur, DGGL, widmete ihr Jahrbuch 2008 dem Themenkomplex: Gartentherapie. Vorgestellt werden Klinik-, Kur- und Apothekergärten, es geht um die Gesundheitsvorsorge und Heilkräuterwissen, um neue Volksparks und Kleingärten, aber auch um eine Stadtplanung, die gesundes Wohnen und Arbeiten fördert. Neben Landschaftsarchitekten hat die DGGL auch Ärzte um ihre Einschätzung des Themas gebeten und schlägt damit den Bogen von der Theorie bis zur konkreten Planung eines gesunden Lebensumfeldes. U. a. Aufsätze von Bernd Modrow: "Zur Geschichte der Bäder und Kuranlagen in Deutschland", Klaus-Henning von Krosigk: "Krankenhausgärten", Stefan Leppert:: "Garten ist gesund, Kleingaten ist gesünder", Andreas Niepel: "Heilende Gärten - Garten und Therapie wachsen zusammen". Bei jedem Beitrag sind zahlreiche Literaturhinweise zu finden; leider kein Register.


  • Föhn, Martina / Christina Dietrich (Hrsg.) Garten und Demenz: Gestaltung und Nutzung von Außenanlagen für Menschen mit Demenz 176 S. Huber 2012
  • Gilliard, Jane (Hrsg.) Naturgestützte Pflege von Menschen mit Demenz: Natürliche Umgebungen für die Förderung der Lebensqualität von Menschen mit Demenz nutzen 240 S. Hogrefe 2014


  • Heeg, Sibylle (Hrsg.) Freiräume: Gärten für Menschen mit Demenz 90 S. Mabuse-Verlag 2007


  • Hewson, Mitchell L. Horticulture As Therapy: A Practical Guide to Using Horticulture As a Therapeutic Tool 153 S. Idyll Arbor 1998


  • Hoffmann, Dagmar Gärten für Menschen mit Demenz 76 S. Kassel University Press 2015
    Untersuchung von fünf neueren Wohn- und Gartenkonzepten in Einrichtungen für Menschen mit Demenz im Vergleich zu den aktuellen Planungsempfehlungen.


  • Hollinrake, D. Gardening (Equipment for Disabled People) 136 S. Disability Information Trust 1992


  • Huntington, Lucie Das Gartenbuch für Allergiker. Die schönsten Pflanzen, die besten Arbeitsweisen 128 S. VGS 1999


  • Kleinod, Brigitte Besprechung hier: mehrere Bücher hier


  • Kortzfleisch, Tobias von Der demenzgerechte Garten: Ein Leitfaden für die Erstellung einer fachgerechten und auf den besonderen Menschen zugeschnittenen Planung 140 S. AV Akademikerverlag 2012


  • Niepel, Andreas / Silke Emmrich Garten und Therapie Wege zur Barrierefreiheit 174 S. m. zahlr. farb. Fotos u. Plänen Ulmer Stuttgart 2005
    Über seine Arbeit berichtete Niepel schon einmal in einem Buch (siehe unten) - das Anliegen dieser Neuerscheinung ist es, einen Einblick in die Notwendigkeit und die Funktionsweise von Therapie und Barrierefreiheit zu geben, allerdings ohne den Garten als Garten zu vergessen. Gartenarbeit wird einerseits gezielt für Bewegungsübungen eingesetzt, andererseits lernen die Patienten im Garten auch wieder zu kommunizieren, werden dazu angeregt, die nur um die eigene Situation kreisenden Gedanken zu verlassen. Auch das „Kümmern“ um die Pflanzen, das Gefühl gebraucht zu werden, kann dazu beitragen. Das Buch bietet Wissen aus der Garten- und Therapiepraxis, erläutert die aktuellen Themen Sinneswahrnehmung und Barrierefreiheit und bringt schließlich 14 Porträts von therapeutischen Gärten, darunter ein privater Rollstuhlfahrergarten sowie einen Blindengarten, der von Blinden komponiert wurde. Jeder Gartenbesitzer wird einmal alt - und es stellt sich so manche "Barriere" ein. Doch es lohnt in jedem Fall, den eigenen Garten nicht vorschnell aufzugeben, sondern sich die Gartenarbeit zu erleichtern, indem man ein paar Tipps dieses Buches befolgt. So heißt es z. B. daß es sich an Hochbeeten besonders rückenschonend gärtnern läßt, sicheres Hinknien am Beet gelingt mit Hilfe eines umgestülpten Eimers, gegen Unkraut sollte man Rindenmulch auf den Beeten ausbringen; den Obst- und Gemüseanbau reduzieren und sich z.B. auf Kräuter beschränken. Es ist ein Buch von Gärtnern für Gärtner aller Sparten. Darüber hinaus wendet es sich auch an Therapeuten, denen die dem Garten und der Gartenarbeit innewohnenden Möglichkeiten und Potenziale näher gebracht werden sollen. Wünschenswert ist auch, dass nachfolgende Generationen in Elternhaus, integrativem Kindergarten und integrativer Schule, in Ausbildung und/oder Studium sowie der beruflichen Fort- und Weiterbildung in Sachen Barrierefreiheit sensibilisiert und informiert werden.
  • w. o. Der Garten Holthausen 106 S. Riedelsheimer Heppenheim 2000
    "Der Garten einer Klinik kann dem Patienten jene natürlichen Reize bieten, auf die er im Krankenzimmer oft verzichten muß. Er hat seine vielfältig geformten Oberflächen, seine Gerüche und Geschmäcker, seine Farben und Formen. Es gibt die unterschiedlichsten Materialien, ja selbst Geräusche, denkt man an das Rascheln von Espenlaub oder das Gluckern des Wassers". Der Autor, Planer und Gärtner dieses Klinikgartens berichtet ausführlich über seine Überlegungen und die daraus entstandenen Resultate. So interessant zu lesen, daß man sich fast wünscht, mal in die Klinik eingewiesen zu werden... und aufschlußreich für jeden, der sich mit der Gestaltung eines "Sinnesgartens" beschäftigt.
  • w. o. / Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V. (DVE) Gartentherapie (Neue Reihe Ergotherapie) 256 S. Schulz-Kirchne 2007
    Hier erläutern 11 Autoren (u. a. Dr. Fritz Neuhauser, Andreas Niepel, Christa Hüneke-Berting) aus verschiedensten Bereichen, warum, wo und wie der Garten und das Gärtnern ihren berechtigten Einsatz auch in Therapie, Pflege und Erziehung gehalten hat. finden können.


  • Schneider, Elrike Gartenbau in der Therapie: Produktionsgärtnerische Anbauverfahren in der Gartentherapie 60 S. AV Akademikerverlag 2012


  • Schneiter-Ulmann, Renate Lehrbuch Gartentherapie: Grundlagen - Praxis - Forschung 304 S. Huber Bern 2010


  • Vogel, Bernd Grün für die Seele: Menschen aufblühen lassen 224 S. Hogrefe 2016
    Der Autor und Leiter der Garten- und Landschaftstherapie im St.Gallischen Kantonalen Psychiatrischen Dienst in Wil fasst darin seine Green-Care-Arbeiten zusammen und •zeigt die vielfältigen Gestaltungs- und Aktivierungsmöglichkeiten in Verbindung mit Gärten •beschreibt andere Möglichkeiten, um nach alternativen Wegen in der Bewältigung von Krisen und Krankheiten zu suchen


  • Wells, Suzanne E. / Ahta Horticultural Therapy and the Older Adult Population (Monograph Published Simultaneously As Activities, Adaptation & Aging , Vol 22, No 1-3) 210 S. Haworth 1998


  • Yeomans, Kathleen The Able Gardener: Overcoming Barriers of Age & Physical Limitations: 301 S. Storey Books 1992




zurück an den Anfang / Home
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Garten- und Gartenreiseblog | Facebook | Twitter

Copyright Text und Design: Maria Mail-Brandt | Impressum | Datenschutz
URL: https://www.garten-literatur.de
zurück zur Startseite GartenLiteratur

Stichworte zum Inhalt: Gartenbücher, Rezensionen, Buchtipps, Buchempfehlungen, Buchbesprechungen