Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde
Home |  Blattwerk - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen,  BuchbesprechungenGartenbücher | Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen,  Blumenuhr, Blumensprache und mehrPflanzen / Duft im Garten / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Sitemap | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
GartenLiteratur - Gartenbibliothek - GartenbücherGartenbücher "Grünes Blattwerk" - Bücher für Garten-, Pflanzen- und Naturfreunde
Verlinkte (unterstrichene) Titel = Bestellmöglichkeit - Die Buchcover zeigen meine augenblicklichen Favoriten (meist Neuerscheinungen)!

Gartenlyrik, Gartengedichte, Gartenpoesie, Pflanzengedichte, Naturgedichte, Buchtipps Mail-Brandt Schneeglöckchen läutenMail-Brandt Blühe liebes Veilchen

Listen-Überblick Unterhaltsames

Wer Bücher liest, schaut in die Welt
und nicht nur bis zum Zaune.
(Johann Wolfgang von Goethe)
Sie sind hier: Gartenbücher
Weitere Kategorien:
Leselaube Gedichte
Gartenpersönlichkeiten
Pflanzen
Duft im Garten
Gartenküche
Gartenkalender

Sitemap
Home

To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

  • Benn, Gottfried / Thomas Florschuetz / Renate Siebenhaar (Hrsg) Blumen: Gedichte und Fotografien 117 S. Insel 2011
    "In jedem dritten Gedicht Benns gibt es eine Anspielung auf Blumen und Blüten. Manche tragen die Blume im Titel, andere im Reim. Hier dient die Blüte als Schmuck, dort als Gleichnis und manchmal auch als Signal einer Stimmung oder Gestimmtheit. Thomas Florschuetz stellt Benns Gedichten eigene Bilder von Blüten und Früchten zur Seite. Durs Grünbein begleitet die Auswahl mit einem Nachwort und einem Gedicht".


  • Bode, Dietrich (Hrsg.) Blumen, Gärten, Landschaften 180 S. Reclam Ditzingen 2011
    "Wort und Bild sind Korrelate, die sich immerfort suchen ...“ im Einklang mit Johann Wolfgang Goethe`s Worten treten in diesem wunderschönen, hochwertigen Bildband zum Schwelgen und Verschenken Blumen, Gärten, Landschaften, Malerei und Dichtung in Wechselwirkung. Auf jeder Doppelseite stehen ein oder mehrere Gedichte einem Kunstbild gegenüber. Das Spektrum umfasst über 500 Jahre und reicht in der Malerei von Martin Schongauer und Dürer bis hin zu Klee und Max Ernst, in der Dichtung von Hans Sachs über Goethe, Eichendorff und Brecht bis zu Celan und Sarah Kirsch. Zunächst begegnet man einzelnen Blumen, dann öffnen sie sich den Gärten und schließlich den Landschaften. Durch das Register läßt es sich auch gezielt erschließen.


  • Braun, Monika Wüstenrotes Paradies ist überall 88 S. HÖLLverlag 2012
  • w. o. Paradies ist jetzt 80 S. 2011
  • w. o. Wechselzeit im Paradies: Lyrik und Fotos 88 S. HÖLLverlag 2014
    Lyriktexte und Fotos - beim Blick auf Beete und Blumenwiesen, aber auch unterwegs im Schwäbisch-Fränkischen Wald und auf Reisen kreuz und quer durch die halbe Welt findet die Autorin so manches lohnende Fotomotiv. Inspiration und Schreibanlass bieten zudem die originellen Kunstwerke ihres Mannes.


  • Clausing, Kathrin (Hrsg.) / Josh Westrich Pflück dir einen Blütenstern: Kleine göttliche Geschenke 39 S. Eschbach 2013
    Bis auf wenige Ausnahmen Gedichte noch lebender Autoren, die mir deshalb bisher unbekannt waren. Sie lenken den Blick auf die vielen kleinen und großen "göttlichen" Geschenke, die unseren Alltag verschönern. Mit den wunderschönen Pflanzenaufnahmen von Josh Westrich ein preiswertes Geschenk - ein Blumenstrauß, der nicht verwelkt - für Blumen- und LiteraturliebhaberInnen.


  • Diedenhofen, Maria Melodie der Gärten 145 S. Wiesenburg 2011
    Das Leben der Autorin (Lehrerin i.R.) auf dem geräumigen elterlichen Hof Beauchoisie mit seinem prächtigen Garten und alten Bäumen inmitten von Wiesen und Feldern prägte ihre Kindheit und legte den Grund für ihre Liebe zur Natur, die ihr immer wieder zur Quelle der Inspiration und Reflexion wurde. Ihr mit Fotos vor jedem Kapitel geschmücktes Buch, in dem wir Gedichte, die auch von ihrer Liebe zur Musik zeugen, finden (Mein Garten singt in mir - Vivace / Wolken aus Sternenmusik- Allegretto / Das Lieder Pappeln - andante / Rauschen Brunnden - Cantabile). Sie erzählen, transparent und doppelbödig, von der Schönheit und Vielfalt des Wachsens und Werdens, vom Glück, Gärten zu erleben.


  • Distelmaier-Haas, Doris Diamantgräser und Goldstürme: Königliche Gärten, Gartengedichte - Gartenbilder 87 S. Brockmeyer 2012
    In ihren Gedichten lädt die Autorin und Künstlerin zu einer Weltreise durch historische Gärten ein. In einer Mischung aus Realität (kurze Anmerkung zum jeweiligen Garten) und Dichtkunst schildert sie u.a. aus Deutschland die Museumsinsel Hombroich, den Westfalenpark und die Broderie des Brühler Schlosses, die Gärten von Villandry in Frankreich, die Alhambra in Spanien, den Garten Vita Sackville-West in Sissinghurst / England, die Boboli Gärten in Italien, das Taj Mahal in Indien oder den Jardines de la Reine in Kuba. Vierzehn vierfarbige Zeichnungen mit kalligraphischen Schriftbildern illustrieren die Texte, zu denen Wolfgang Kubin ein Vorwort schrieb. Ein mal etwas anderer Gedichtband, der zugleich ein Augenschmaus ist!


  • Elisabeth von Österreich-Ungarn Sisi In Sisis Garten - Gedichte der Kaiserin 64 S. Thorbecke 2015
    Jeder kennt die berühmte Kaiserin Sisi und ihre romantische Liebe zu Österreichs Kaiser Franz Joseph I., doch kaum jemand weiß, dass Sisi auch eine begeisterte Dichterin war. Ihre große Liebe zur unberührten Natur, zu Gärten, Blumen, Bergen, Wäldern und Seen hat ihren Ausdruck gefunden in wunderbar romantischen, bisweilen melancholischen oder augenzwinkernden Gedichten. Mit Leidenschaft sehnt sich Sisi in ihren Gedichten nach Frieden in der Natur, den sie in ihrer Rolle als Kaiserin nicht findet. Mit zauberhaften Illustrationen und romantischen Natur- und Gartenfotos ein schönes Geschenkbändchen.


  • Engler, Jürgen (Hrsg.) In den sonnigen Beeten: Hundert Gedichte für Gartenfreunde Es grünt so grün 210 S. Aufbau-Verlag 2010
    Gedichte klassischer und zeitgenössischer Autoren von der Antike bis in die Gegenwart hat Jürgen Engler, der im Anhang in einer "kleinen Gartenschau" die Geschichte der literarischen Bearbeitung von Natur erzählt, hier in diesem mit Lesebändchen ausgestatteten Lyrikband zusammengestellt; Überschriften wie "Sonnig, erdig, hiesig" oder "Welch kräftige Farben sind hier gemischt"... zeigen die Inhalte der nach Jahreszeiten geordneten Gedichte. Mit Autoren- Quellenverzeichnis, Alphabetisches Verzeichnis der Gedichtanfänge und -überschriften.


  • Heine, Heinrich Es flüstern und sprechen die Blumen Gedichte von Heinrich Heine mit Kunstwerken seiner Zeit 56 S. m. 40 farb. Abb. Prestel 2006
    Zum 150. Todesjahr von Heinrich Heine im Jahr 2006 erscheinen etliche Bücher. Dies ist layoutmäßig ein besonders schönes und es ist eines für Garten- und Blumenliebhaber. Die romantischen, Gedichte und Lieder des Dichters werden begleitet von Aquarellen, Gemälden und Blumenbildern berühmter Zeitgenossen wie Caspar David Friedrich, Philipp Otto Runge oder Carl Spitzweg. Das Buch enthält auch Heinrich Heines Gedichte, die Robert Schumann unter dem Titel „Dichterliebe“ vertonte. Die bibliophile Ausstattung wird nicht nur Liebhaber schöner Bücher begeistern - ein Geschenkbuch für viele Anlässe!
  • w. o. Was bedeuten gelbe Rosen?: Eine lyrische Blütenlese 96 S. Hoffmann und Campe 2013
    Ob Gänseblümchen, Lotos oder Distel - in zahlreichen Gedichten hat sie Heinrich Heine zum Blühen gebracht.
    Heine Gedichte in der Leselaube


  • Hochheimer, Martina (Hrsg.) Blumensterne: Texte und Bilder 112 S. m. zahlr. Ill. Insel Frankfurt 2008
    Nach ihren erfolgreichen Büchern zu Frühling, Sommer, Herbst und Winter legt Martina Hochheimer hiermit eine Auswahl an Texten und Bildern vor, die Gleichnis und Metapher des Überirdischen in realen Blumen Wirklichkeit werden lassen. Über 100 Sternblumen (von der Anemone, Gänseblümchen Glockenblume, über Narzissen, Schneestolz, Sternmiere, Sternkugellauch bis zur Zinnie finden sich in den klassischen und modernen Texten von Clemens Brentano, Rose Ausländer, Manfred Hausmann, Christine Busta, Hermann Hesse und anderen. Präzise ausgewählte künstlerische Fotos machen auch diesen Band wieder zu einem wertvollen Lesestoff und Geschenk.
  • w. o. Die Blumen in den Wintertagen 66 S. Insel Frankfurt 2014
    Hier legt Martina Hochheimer eine beeindruckende Auswahl von Blumenbildern des Winters vor: Rose und Lavendel mit Rauhreifdiamanten, Weihnachtsstern und Christrose, Winterblüte und Zaubernuß, Schneeglöckchen und Winterjasmin. Die Texte von Sarah Kirsch und Elisabeth Langgässer, von Rose Ausländer, William Shakespeare und Ralph Waldo Emerson, von Novalis, Hilde Domin und anderen korrespondieren stimmugnsvoll mit den Bildern.
  • w. o. Schönheit dieser Welt. Die Blumen des Herbstes. Texte und Bilder Insel, Frankfurt 2006
    Hortensien und Astern, Sonnenblumen, Pfaffenhut und Chrysanthemen zeigen die Schönheit des Herbstes. Klassische und moderne Texte von Johann Wolfgang Goethe, Theodor Storm, Gottfried Benn, Stefan George, Hilde Domin und Günter Eich, Sarah Kirsch, Ricarda Huch und Rainer Maria Rilke korrespondieren mit den Bildern und setzen die poetischen Akzente.
  • w. o. Und die Blumen des Sommers, die schön im Winde läuten. Texte und Bilder 70 S. Insel Frankfurt 2001
    Klassische und moderne Gedichte, die die Stimmung sommerlicher Gärten beschreiben...
  • w. o. Oh, wer um alle Rosen wüßte 80 S. Insel 2010
    Die Fotografien von Martina Hochheimer korrespondieren gekonnt mit den ausgewählten klassischen und modernen Rosengedichte von Adonis, Heine, Morgenstern, Hesse, Domin und anderen. Ein geschichtlicher Abriss über die Königin der Blumen vervollständigt dieses hübsche Geschenkbändchen.
  • w. o. Veilchen träumen Die Blumen des Frühlings 72 S. Insel Frankfurt 2003
    Klassische und moderne Gedichte, von Johann Wolfgang Goethe und Eduard Mörike bis Hermann Hesse, Rainer Maria Rilke und Hilde Domin, rufen den Farbenglanz und Blumenduft herauf und beschwören die Poesie der erwachenden Natur. Die Frühlingsblumen - Veilchen und Hyazinthen, Narzissen, Vergissmeinnicht und Maiglöckchen, Primeln, Tulpen und viele andere - fotografierte die Herausgeberin.


  • Kaleko, Mascha / Eva Schöffmann-Davidov Feine Pflänzchen 80 S. m. zahlr. farb. Zeichn. dtv 2016
    Die Lyrikerin, oft mit Erich Kästner, Kurt Tucholsky oder Joachim Ringelnatz verglichen, zählt zu den bedeutendsten deutschsprachigen Dichterinnen des 20. Jahrhunderts. Ein Jahr nach ihrem Tod 1976 erstmals als Einzelband in einer limitierten Ausgabe mit dem Untertitel: "Rosen, Tulpen, Nelken u. nahrhaftere Gewächse" erschienen, sind diese Gedichte wieder in einem - neu illustrierten - Einzelband zugänglich. Sie sind alle kurz und schildern - durch die Blume gesagt - mit einer Prise feiner Ironie prägnant und kreativ die wirklichen und angedichteten Eigenschaften der - nicht nur botanischen - Gewächse. Jedes der 36 Gedichte ist mit einer ebenso etwas bissigen, aber treffenden Zeichnung auf der gegenüberliegenden Seite illustriert. Mit diesen Zeichnungen ist auch das wunderschöne Cover geschmückt.


  • Kolmar, Gertrud Gedichte 186 S. Suhrkamp 1983
    Gertrud Kolmar verfaßte etliche Rosengedichte: Tanz der Rose, Mulattenrose, Kanarienrose, Ägyptische Rose, Die Rose des Kondors, Chinesische Rose, Rose in Trauer, Kirschrose, Marzipanrose, Bürgerrose, Rose Chiffon...)


  • Mail-Brandt, Maria Blühe, liebes Veilchen 84 S. BOD 2016
    Veilchengedichte: Gedichte, Zitate, Textauszüge, Poesiealbumverse und Lieder über die Frühlingsblume Veilchen (Viola). Hans Christian Andersen, Adelbert Chamisso, Johann Wolfgang von Goethe,Eduard Mörike, Rainer Maria Rilke, Friedrich Schiller, Theodor Storm, William Shakespeare und viele andere sind vertreten. Mit farbigen Pflanzenfotos und botanischen Zeichnungen illustriert.
  • w. o. Schneeglöckchen läuten - Schneeglöckchengedichte 60 Seiten BOD Norderstedt 2015
    Geschenkbuch nicht nur für Galanthophile (Schneeglöckchensammler)! Literarische Zitate, Textauszüge und Gedichte von Hans Christian Andersen über Johann Wolfgang von Goethe bis Theodor Storm zum Schneeglöckchen (Galanthus, Snowdrops, Sneeuwklokjes, Perce-Neiges) mit 25 Farbfotos besonderer Galanthus-Sorten.


  • Ohlbaum, Isolde Frau Faltermeiers Blumenladen - Blumenbilder und Gedichte Sanssouci München 2007
    Isolde Ohlbaum hat sich vom Charme des alteingesessenen Münchner Blumenladens inspirieren lassen, der nicht nur von den Blüten, sondern auch von einer außergewöhnlichen Sammlung von Skulpturen ausgeht. In Frau Faltermeiers Blumenladen wird jede Blumen ganz für sich in Szene gesetzt. Entstanden sind dabei im wahrsten Sinne des Wortes bezaubernde Bilder, ergänzt durch Blumengedichte aus den letzten drei Jahrhunderten. Sie stellt ihren wunderschönen, sinnlichen Fotografien ausgewählte Blumengedichte aus drei Jahrhunderten an die Seite; ob Goethe oder Rilke, - die Bilder und Gedichte ergänzen sich hervorragend, lassen die Blüten lebendig werden und beflügeln die Phantasie. Ein herrliches Geschenk zu einem erschwinglichen Preis für jede Gelegenheit - statt oder mit einem Blumenstrauß - stilvoll und unvergänglich.


  • Rapin, René, Clemens A Wimmer / Claudia Sperlich Hortorum Libri IV: Die Gärten. Gedicht in vier Büchern
    Das Gartengedicht des Pariser Jesuiten René Rapin (1620-1687) war seinerzeit in ganz Europa verbreitet. Textkritische Ausgabe dtsch. / lat. und Übersetzung 283 S. Vdg-Verlag 2013


  • Rilke, Rainer Maria extra Liste hier


  • Nusser-Lampe, Elisbeth Es blüht eine Rose zur Winterzeit: Geschichten und Gedichte vom Wunder der Christrose 48 S. Verlag am Eschbach 2014
  • Sander, Ulrich (Hrsg.) / Kathrin Clausing / Elsbeth Nusser-Lampe Geliebte Christrose : Mitten im Winter ein Wunder erleben 144 S. Verlag am Eschbach 2016
    Dies ist eine umfangreiche Sammlung von Gedichten, Geschichten und Legenden rund um die Christrose, von einigen bekannten Autoren wie Arthur Koetz, Hermann Lingg, Selma Lagerlöf, Eduard Mörike, Rudolf Alexander Schröder oder Johannes Trojan sowie vielen zeitgenössischen Autoren wie Doris Bewernitz oder Christa Spilling-Nöker. Ausgewählt und zusammengestellt von Kathrin Clausing, liebevoll gestaltetes Layout mit Illustrationen der Textilkünstlerin Elisabeth Nusser-Lampe und zahlreichen wunderschönen Helleborus-Fotos (u. a. von Josh Westrich) - ein sehr schöner kleiner Geschenkband für Literatur- und natürlich HelleborusliebhaberInnen!


  • Schiller, Friedrich von Die Kunst, sie ist veredelte Natur ... Ausgewählte Gedichte mit Kunstwerken seiner Zeit 48 S. Prestel 2009
    Zu Schillers 250. Geburtstag, der im Jahr 2009 mit vielen Events und großer öffentlicher Aufmerksamkeit gefeiert wird, erscheint in der erfolgreichen Reihe "Kunst und Dichtung"dieser bibliophil gestaltete Geschenkband. Eine Auswahl der schönsten Gedichte von Schiller wird von berühmten Gemälden, Aquarellen und Zeichnungen seiner Zeitgenossen begleitet und illustriert. Das Zusammenspiel von Kunstwerken und Gedichten, gestalterisch liebevoll in Szene gesetzt, macht aus diesem Band ein außergewöhnliches Geschenk.


  • Seehafer, Klaus (Hrsg.) Ich wandle unter Blumen. Die schönsten Gartengedichte Aufbau Berlin 2000
    "Aus dem poetischen Garten" findet man hier - bis auf wenige Ausnahmen - Gedichte deutscher Dichter(innen) in einem ansprechenden Büchlein chronologisch vom Mittelalter bis in die jüngste Gegenwart versammelt. Lesenswert das Nachwort von Klaus Seehafer; das alphabetische Autorenverzeichnis hilft bei der gezielten Suche, das Quellenverzeichnis verleitet zum Weiterlesen.


  • Shakespeare, William In Shakespeares Garten 64 S. Thorbecke 2014
    Oft spielen in den Dramen, Komödien und Sonetten Shakespeares Gärten und Blumen eine Rolle und immer wieder findet man einzelne Zitate in Anthologien. Hier sind seine schönsten Gartengedichte versammelt, die vor allem viel Wissenswertes über das Mythische der Pflanzen, ihren Gebrauch im Volksbrauchtum verraten. Wunderschön illustriert und mit zauberhaften Fotos versehen für jeden literarisch Interessierten!


  • Strabo, Walahfrid Über den Gartenbau De cultura hortorum (Hortulus) 118 S. Reclam Ditzingen 2002
    Walahfrid Strabo (808-849), der Abt des Klosters auf der Reichenau, beschreibt in eleganten Hexametern Form und Anbau von 23 Gartenpflanzen, vornehmlich Kräutern mit meist heilsamer Wirkung. Das Nachwort dieser Ausgabe allein lohnt schon die Anschaffung - Geschichtliches sowohl zu Strabo und zur Insel Reichenau als auch über Garten und Gärten. Dann eine Deutung des Gedichtes, Vorbilder, Sprache Stil.
  • w. o. De cultura hortorum: Eine Gartenfibel in Gedichtform lat. /dt. übers. und hrsg von Otto Schönberger 136 S. m. 25 Abb. Lambert Schneider 2017
    Walahfrid Strabo war ein Benediktiner, Dichter, Botaniker, Diplomat und von 838 bis 849 Abt des Klosters Reichenau. Sein Lehrgedicht über den Kräutergarten, eines der bedeutendsten botanischen Werke des Mittelalters, ist hier neu herausgeben in einer mit Lesebändchen ausgestatteten Ausgabe im handlichen Format. Die Anlage von Beeten beschreibt Strabo genauso wie die Wuchseigenschaften wie auch die Heilkraft von 24 Pflanzen - vom Salbei bis zur Rose. Nach 50 Seiten mit den Gedichttexten folgen 77 Seiten Anmerkungen dazu und über die Person Strabos. Bericht vom Besuch der heute zum Weltkulturerbe zählenden Insel Reichenau mit Walahfrid-Garten.
    Zitate daraus in der Leselaube


  • Strittmatter, Eva u. Erwin Landschaft aus Wasser, Wacholder und Stein Ein Jahreszeitenbuch 174 S. Aufbau- 2005
    Eva Strittmatter befindet sich im ständigen Gespräch mit der Natur: "Wie die Mäherin Gras hab ich Worte gesichelt." Mit allen Sinnen erlebt sie den Wechsel der Jahreszeiten. U. a. in diesem Band die Gedichte Waldmeister im Vorgärtchen, das Birkenblatt, Fliederort, Holunder, Wacholder, Gänseblümchen.
  • w. o. Unterm wechselnden Licht Ausgewählte Gedichte von Eva Strittmatter m. Aquarellen von Marianne Gabor 175 S. Aufbau 2006
    Die federleichten Aquarelle der ungarischen Malerin Marianne Gábor, mit der sie eine lange Freundschaft verbindet, inspirierten Eva Strittmatter zu diesem Band. In der Auswahl ihrer Gedichte (u. a. zum Johanniskraut, Seerose, Heliotrop, Mohn) zeigt sie sich von ihrer heiteren Seite, alles Bittere bleibt außen vor.
  • w. o. Die eine Rose überwältigt alles Aufbau 2007
  • w. o. Einst hab ich drei Weiden besungen Aufbau 2007
  • w. o. Besprechung hier: Du liebes Grün. Ein Garten- und Jahreszeitenbuch


  • Tietmeyer, Marie Therese Weiße Blumen Bilder und Texte 54 S. Insel, Frankfurt 2009
    Maria-Therese Tietmeyer sind mit den Aquarellen, die dieser Band enthält, kleine Kunstwerke gelungen, ob es sich um weiße Orchideen, Camelien, Dahlien, Zinnien, Passionsblumen oder Rosen handelt. Den 24 Bildern sind Gedichte zur Seite gestellt, von Eichendorff und Rilke, von Goethe und Heine, Elisabeth Langgässer, Ulla Hahn und vielen anderen


  • Waggerl, Karl Heinrich Heiteres Herbarium Blumen und Verse Otto Müller Salzburg 1950
  • w. o. Kraut und Unkraut 132 S. Großdruck dtv 1992
  • w. o. Lob der Wiese Lometsch 1974
  • w. o. Mein Garten 118 S. Müller Salzburg 2002
    Alle Waggerl-Bücher sind Klassiker der unterhaltsamen Gartenlyrik, in denen er humorvoll und kenntnisreich die Pflanzen in Versen vorstellt.


  • Wedler, Annett Ich habe in meinem Herzen eine Rose für dich gepflanzt. Poetische Betrachtungen 68 S. deutscher lyrik verlag 2014
    Annett Wedler, geb. 1948 in Berlin, arbeitete auf dem Gebiet der Meteorologie und war auch als Heilpraktikerin tätig. Schon in ihrer Kindheit entstanden Gedichte und kleine Theaterstücke. Ihre große Liebe zur Natur und spätere Reisen durch beeindruckende Landschaften inspirierten sie zu poetischen Betrachtungen, in die ihr spiritueller Lebensweg eingeflossen sind.


  • Wüstner, Andrea (Hrsg.) Im Garten 125 S. m. 10 Abb. Reclam, Ditzingen 2006
    Autoren von der Antike bis heute berichten poetisch und erzählend in den Kapiteln: Freude und Dankbarkeit / Gartenflora / Gärtner(in (Früchte des Gartens / Gartenfauna / Gartentore-, mauern, -hecken / Fremde Gärten / Gärten Gottes / Jahreszeiten / Verlorene vergessene Gärten über ihre Beziehung zum Garten. Mit Autorenregister und Gedichtregister.


  • Wunderlich, Heike (Hrsg) Blumen auf den Weg gestreut 192 S. Reclam Stuttgart 2003
    Auswahl klassischer Blumengedichte verschiedener Dichter.




MuSuMa.de - die grosse deutsche MUsik-SUch-MAschine


zurück an den Anfang / Home
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Garten- und Gartenreiseblog | Facebook | Twitter

Copyright Text und Design: Maria Mail-Brandt | Impressum | Datenschutz
URL: https://www.garten-literatur.de
zurück zur Startseite GartenLiteratur


Aktualisiert am 04.01.2020
Stichworte zum Inhalt: Gartenbücher, Rezensionen, Buchtipps, Buchempfehlungen, Buchbesprechungen