Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde
Home |  Blattwerk - Gartenbibliothek - GartenbücherGartenbücher | Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und MärchenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | PflanzenweltPflanzen / Duft im Garten / Gartenküche | GartenkalenderGartenkalender | Sitemap...|...Impressum...|... DatenschutzTo our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Pflanzenwelt: Duftpflanzen, Schattenpflanzen, Hosta, Grabpflanzen, Pflanzenlexikon, PflanzenküchePflanzenwelt Gartenpflanzen

Blumenuhren - Floral Clocks Horloge de Flore - Carl von Linnés Florenuhr

Sie sind hier:
Pflanzen
Blumensprache

Blumenuhr

Duftpflanzen

Farbe im Garten

Gartenküche / Rezepte

Pflanzen-Gartenlexikon

Schattenpflanzen

Herbstfärbung

Pflanzennamen

Rosen

Spielwertpflanzen

Tierische Pflanzen

Zeigerpflanzen

Totenblumen

Pflanzen von A-Z

Gartenküche

Gasthomepage Hosta & Co.

Dr. Ullrich Fischer

Asarum

Heuchera

Heucherella

Hosta

Pulmonaria

Tiarella

Trillium

Sonstige Schattenpflanzen

Weitere Kategorien:

Blattwerk – Gartenbücher

Leselaube - Gedichte

- Gartenpersönlichkeiten

Gartenkalender

Sitemap

Home


To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Das Thema Zeit begeistert die Menschen schon immer und spätestens seit man sie mit Hilfe von Uhren messen kann, hat es uns oft völlig im Griff. Wir lassen uns von der Uhr regieren, was unserem Organismus nicht immer gut bekommt, wie Chronobiologen in zahlreichen Forschungen mittlerweile herausgefunden haben. Neben der inneren Uhr des Menschen im Vergleich zu der von der Gesellschaft geforderten Einhaltung bestimmter Zeiten erforschen die Chronobiologen auch die innere Uhr der Pflanzen. Unter dem Begriff "Blumenuhr" versteht man die Zeitbestimmung anhand der geöffneten Blüten unterschiedlicher Pflanzen-Arten- es ist die praktische Anwendung von Naturbeobachtungen, die heute unter dem Begriff Phänologie zusammengefasst werden.

In Ostafrika pflanzten die Einwohner schon früh ganz bestimmte Blumen an, nämlich solche, deren Blüten sich bei Sonnenaufgang öffneten, die über Mittag weit geöffnet waren und die sich bei Sonnenuntergang wieder schlossen. So konnten sie die Tageszeit feststellen.
Doch noch genauer geht es mit der Blumenuhr von Carl von Linné. An Wiesenblumen stellte der schwedische Naturwissenschaftler fest, dass sich die Blüten zu ganz bestimmten Tageszeiten öffnen und schließen. Diese Beobachtung, „Floras Uhr“ oder "Blumenuhr" genannt, setzte er 1745 als Blumenbeet im Botanischen Garten Uppsala um.
Dabei handelte es sich um ein Blumenbeet in Form eines Zifferblatts mit reihum 12 Unterteilungen, die mit den zur jeweiligen Stunde blühenden krautigen Pflanzen bepflanzt waren. Es soll ihm bei der Frage nach der Uhrzeit ein Blick aus dem Fenster seines Arbeitszimmers auf seine "Blumenuhr" genügt haben, um die Uhr bis auf 5 Minuten genau abzulesen. Jedenfalls im Sommer.

Buchtipp: [Linne, Carl von] Blumenuhr 40 S. m. zahlr. Ill. Thorbecke 2012Linne Blumenuhr
Zunächst erfährt man Näheres über den schwedischen Naturwissenschaftler Carl von Linné, der die Blumenuhr erfunden hat, wor er zu jeweiligen Stunde die Wildpflanzen einsetzte, die ihre Blüten dann öffneten bzw. schlossen. Alle Blumen (u.a. Acker-Ringelblume, Kleines Habichtkraut, Acker-Gauchheil, Gewöhnliche Wegwarte, Löwenzahn, Weiße Seerose, Gewöhnliches Johanniskraut, Echtes Tausendgüldenkraut) werden beschrieben. Die hübsch illustrierten Texte sind passenderweise in grünen Buchstaben gedruckt. Das Büchlein eignet sich für Blumenliebhaber, Hobbygärtner und botanische Freizeitforscher. Wer die alte Auflage kennt, wird sich über die neue Aufmachung freuen, die es zu einem schönen Geschenkbändchen macht.

Die Genauigkeit der - inzwischen oft nachgeahmten - Blumenuhren hängt natürlich davon ab, wo genau sie liegen, wie viele Sonnenstunden sie bekommen und ob die Blüten rechtzeitig bestäubt werden. Die Biene vertut keine Zeit nutzlos; sie weiß, welche Pflanzen zu welcher Zeit honigen und besucht sie meist "pünktlich". Werden die Blüten nicht bestäubt, schließen sie sich erst gegen Abend; die Blumenuhr geht dann "nach".
Eigentlich ist eine Blumenuhr auch nicht besonders "schön", aber Ästhetik ist ja auch nicht ihr Maßstab...

Beispielpflanzen für die Blumenuhr

in unseren Breitengraden in Bezug auf MEZ (jeweils Öffnung / Schließung):
Kürbis 5 - 15 Uhr
Mohn 5 - 18 Uhr
Distel 6 - 12 Uhr
Huflattich 7 - 16 Uhr
Sumpfdotterblume 8 - 21 Uhr
Sauerklee 10 - 16 Uhr

Die Bauern auf dem Feld haben sich früher (neben dem Richtmaß des Hahnenschreis) auch nach dem Bocksbart (Tragopogon pratensis)) gerichtet, denn eine Taschenuhr trug man nur an Festtagen. Schloss der Bocksbart seine Blüten (gegen 12 Uhr), wurde Mittagspause gemacht...

Die Biene kennt jedenfalls ihre "Blumenuhr" und weiß genau, welche Pflanzen zu welcher Zeit Nektar abgeben - es wird keine nutzlose Zeit mit Herumsuchen zu unrechter Zeit vertan. (Quelle und mehr)

Für experimentierfreudige Hobbygärtner ist es ein Spaß, sich eine Blumenuhr anzulegen, heißt es auf dieser Webseite weitere geeignete Pflanzen aufführt.
So kann man sich wie Linné - jedenfalls ungefähr - die Zeit durch Blumen anzeigen lassen.

Heute spricht man aber auch von Blumenuhren, wenn ein Beet dekorativ in Uhrform in einem Park aufgepflanzt ist. Diese Blumenuhren sind keine Uhren, die einen morgens aus dem Bett holen, zumindest nicht als Wecker; dafür aber lohnende Ausflugs-Ziele, zu dem man sich auf den Weg machen könnte.

Man findet Blumenuhren weltweit:

Linktipps:
Gedicht: Georg Büchner Ein Glückstraum
Jean Paul: Blumenuhr
Wissenschaftlich: Tagesperiodische Bewegungen der Pflanzen
Jean Francaix, Musikstück L'Horloge de flore (Die Blumenuhr) 1959


Umfangreiche Auswahl an Uhren

zurück an den Anfang...|... Home
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der PflanzenZauberpflanzen Links - empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung
Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchen Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen

Copyright Text und Design: Maria Mail-Brandt
URL: https://www.garten-literatur.de
zurück zur Startseite GartenLiteratur