Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde
Home |  Blattwerk - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen,  BuchbesprechungenGartenbücher | Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen,  Blumenuhr, Blumensprache und mehrPflanzen / Duft im Garten / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Sitemap | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
GartenLiteratur - Gartenbibliothek - GartenbücherGartenbücher "Grünes Blattwerk" - Bücher für Garten-, Pflanzen- und Naturfreunde
Verlinkte (unterstrichene) Titel = Bestellmöglichkeit - Die Buchcover zeigen meine augenblicklichen Favoriten (meist Neuerscheinungen)!

Gartenarchitekten, Gärtner J-L Gartenarchitektur, Landschaftsarchitektur, Gartengestalter
Biographien, Werke Buchtipps Hinter meiner Hecke Gartenarchitekten zeigen ihre Gärten

zurück zu Autoren A-C - zu Autoren D-I - weiter zu M-N - O-S - T-Z
siehe auch: GartenliebhaberInnen / Gartengestaltung, Landschaftsarchitektur / Gartenbau / Englische Gärten / fernöstliche Gärten / Gartenbau / Geschichtliches, Historische Gärten
Sie sind hier: Gartenbücher
Weitere Kategorien:
Leselaube Gedichte
Gartenpersönlichkeiten
Pflanzen
Duft im Garten
Gartenküche
Gartenkalender

Sitemap
Home

To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
  • Janke, Peter mehrere Bücher hier


  • [Jekyll] Jekyll, Gertrude mehrere Bücher hier


  • Jeschke, Anna Laura / Lilli Licka Gartenräume gestalten 144 S. m. 48 Farbzeichn., 104 Farbabb. Ulmer 2008
    Nach einigen Grundregeln zur Raumbildung mit Beispielgärten zum Nachvollziehen und Abwandeln geht es zum Gestaltungsgrundsatz: "Wirkung erzielen mit Harmonie oder Kontrast, Farben oder Formen". Dann folgen die Kapitel: "Vorhandenes analysieren", "Grundlagen guter Gestaltung umsetzen" (wieder mit Beispielen) und "Gartentypen im Porträt". Das Buch zweier Landschaftsarchitekten zeigt moderne, innovative Gartenkonzepte.


  • Jones, Louisa Frankreichs neue Gärten Neues Wachstum - alte Wurzeln 176 S. Delius Klasing Bielefeld 2003
    Während das große französische Gartenerbe weiterhin Ziel vieler Touristen und auch Gartenliebhaber ist, findet eine neue Bewegung kreativen Ausdruck in neuen Gartentrends. Louisa Jones, seit 30 Jahren Besitzerin eines alten französischen Bauernhauses in der Provence, hat für dieses Projekt die angesehenen französischen Gartenfotografen Jo lle Caroline Mayer und Gilles Le Scanff eingeladen, sie auf einer Odyssee quer durch Frankreich zu begleiten, um mit diesem Buch einen Überblick über Gärten zu geben, die Ausdruck moderner französischer Lebensart sind. Unter den Überschriften "Intime Gärten auf dem Land" , "Pflanzensammler aus Passion", "Ein Fest der Sinne", "Das Spiel mit Formen", "Formen der Natur" und "planetare Perespektiven" werden sie - mit hervorragenden Fotos dokumentiert - vorgestellt und erläutert. "Vor allem von den gemischten englischen Rabatten hat man sich freigeschwommen, die einschläge Gartenzeitschriften der siebziger und achtziger Jahre geradezu zwanghaft propagiert hatten...Der Informationsaustausch zwischen Freizeitgärtnern und Berufsgärtnern ist ...intensiver geworden und gelegentlich sind die beiden kaum noch zu unterscheiden. Privatpersonen, deren Gärten bei den Nachbarn Bewunderung erregen, beginnen plätzlich für Freunde zu arbeiten. Künstler und Bildhauer wenden sich der Gartengestaltung als einem sehr ursprünglichen Medium zu. Junge Enthusiasten machen kleine, hochspezialisierte Baum- oder Pflanzenschulen in entlegenen Regionen auf.... Gartenbesuche sind ein Hauptbestandteil des grünen Tourismus, eine Bewegung, die das Land im Sturm erobert hat". Das letzte Kapitel schließlich widmet sich dem Internationalen Gartenfestival in Chaumont, "Haute Couture der französischen Gartengestalter", dessen innovative Kreationen mittlerweile im ganzen Land kopiert werden. Ein Adressenverzeichnis verleitet zum Besuch der Gärten bzw. zur Konsultation der erwähnten Gartenarchitekten, eine kleine Bibliographie zum Weiterlesen; das Register hilft sogar Pflanzen zu finden.
  • w. o. Der inszenierte Garten Chaumont-sur-Loire - Garten-Architektur und -Design der Zukunft 192 S. Brandstätter 2003
    Das internationale Gartenfestival in Chaumont-sur-Loire im Loire-Tal in Frankreich ist seit seiner Gründung im Jahr 1992 das Schaufenster führenden Gartendesigns schlechthin. 30 internationale Designer werden durch einen Wettbewerb ausgewählt, ihre Vorstellungen zum jährlich wechselnden Thema in spektakuläre Schaugärten umzusetzen. Jedem steht eine von mannshohen Buchenhecken von Jacques Wirtz eingerichtete Gartenparzelle gleicher Größe zur Verfügung. In diesem Prachtband werden Konzepte, Techniken und Materialien von 36 herausragenden Beispielen seit 1992 besprochen und detailliert illustriert. Eine Liste der Gärten, Kontaktadressen, Bibliographie und Register vervollständigen das Buch. 2002 habe ich mir die Schaugärten zum Thema "Erotik" angesehen (Fotos hier) und so dieses Buch natürlich für mich auch noch eine schöne Erinnerung.


  • [Jühlke] Pfennig, Angela Die Welt ein großer Garten Der Königlich-Preußische Hofgartendirektor Ferdinand Jühlke (1815-1893) 103 S. m. 89 Abb. Lukas 2003
    Hrsg. im Auftrag der Stadt Barth, Vineta-Museum, Berlin ist dies eine Würdigung des Lebenswerks des Handelsgärtners und späteren Hofgartendirektors von Potsdam-Sanssouci, Ferdinand Jühlke (1815- 1893) und das Begleitbuch zur gleichnamigen Sonderausstellung des Vineta-Museums Barth. Als Lehrer, Autor, aktives Mitglied in zahlreichen Vereinen und Initiator der Ersten Internationalen Gartenbauausstellung in Erfur, Nachfolger von Peter Joseph Lenné lieferte er entscheidende Beiträge zur Ökonomisierung und Popularisierung des Gartenbaugedankens. Aus dem Inhalt: Der Königlich-Preußische Hofgartendirektor Ferdinand Jühlke (1815-1893) - der Garten als Lust- und Nutzobjekt - Schlösser und Gärten in Mecklenburg und Vorpommern.


  • [Kienast] Kienast, Dieter Die Poetik des Gartens Über Chaos und Ordnung in der Landschaftsarchitektur. Vorwort von Prof. Christophe Girot 220 S. m. 9 SW-Abb. Birkhäuser, Biel-Benken 2002
    Dieter Kienast (1945-1988), der berühmte Schweizer Landschaftsarchitekt, einer der wichtigsten Protagonisten der zeitgenössischen Landschaftsarchitektur, war 1992 - 1997 Professor für Landschaftsarchitektur und Leiter des Institutes für Landschaft und Garten an der Universität Karlsruhe; ab 1995 Mitinhaber von Kienast, Vogt und Partner, Landschaftsarchitekten in Zürich und Bern und ab 1997 Professor für Landschaftsarchitektur an der Eidgenössischen Hochschule in Zürich. Er schrieb etliche Essays, Kommentare und Statements zu seinem Thema, das ihn nachhaltig beschäftigte: landschaftsarchitektonische Gestaltung im menschlichen Lebensraum, jenseits des ökologischen Dogmas einer vermeintlich unberührten Selbstentfaltung der Natur.
  • w.o. / Christian Vogt u.a. Parks und Friedhöfe / Parks and Cemeteries. 298 S.m. zahlr. SW- u. farb. Ill. (dt.-engl.) Birkhäuser Biel-Benken 2002
    Die Entwürfe des bekannten Landschaftsarchitekten für die Internationale Gartenschau in Graz 2000, die Expo 2000 in Hannover, die Umgebungsgestaltung der Tate Gallery of Modern Art in London, der Günthersburgpark in Frankfurt am Main und viele mehr
  • w. o. Aussenräume. Open Spaces 264 S. Birkhäuser 2000
  • w. o. Gärten 184 S. Birkhäuser 1997
    21 Gärten werden mit anschaulichen Plänen vorgestellt, im Anhang noch einmal 13, die sich in Ausführung oder Projektierung befinden.
  • w. o. Dieter Kienast 849 S. Birkhäuser 2004
  • w. o. Der Garten als geistige Landschaft in: TOPOS, Heft 11/1995
  • - Freytag, Anette / Georg Aerni / Christian Vogt Dieter Kienast: Stadt und Landschaft lesbar machen 432 S. m. 257 Ill. gta Verlag 2016
    Deutscher Gartenbuchpreis 2016 als Bestes Buch über Gartengeschichte sowie Sonderpreis STIHL für außergewöhnliche Leistungen.

  • Kingsbury, Noel mehrere Bücher hier


  • Kluska, Peter Landschaftsarchitektur [Freiraumkultur] 304 S. Hirmer 2013
    Die Publikation stellt ausführlich eine Auswahl der realisierten Projekte aus über 40 Jahren Tätigkeit vor. Fotografien aus allen Bauabschnitten und Pläne geben detailliert Auskunft über alle Projekte. Viele seiner Arbeiten waren Wettbewerbserfolge und verblüffen durch das hohe Maß an Gestaltungs- und Nutzungsqualität. So schuf er unter anderem das ZDF-Sendezentrum, den Westpark München zur IGA 83 oder auch den Kabinettsgarten in der Residenz München.


  • [Lange] Lange, Willy Gartengestaltung der Neuzeit Unter Mitwirkung für den Architekturgarten von Otto Stahn (Reihe: Webers illustrierte Gartenbibliothek: Bd. 1) 462 S. m. 309 Abb., 16 farb. Taf., 2 Plänen Weber Leipzig 1928
  • w. o. Gartenbilder, mit Vorbildern aus der Natur (Webers Illustrierte Gartenbibliothek Bd. VI) 366 S. Weber 1922
    Otto Stahn war Regierungsbaumeister und Lehrer an der königlichen Gärtnerlehranstalt Dahlem.
  • w. o. Der Garten und seine Bepflanzung 208 S. mit 4 farb. Tafeln nach Aquarellen von Hugo Wolff - Maage, 4 schwarzen Tafeln und 131 Abb., Frankhsche Stuttgart 1913
  • w. o. Gartenbilder Mit Vorbildern aus der Natur 366 S. mit 216 teilweise halb - und ganzseitigenTextabbildungen Weber Leipzig 1922
  • w. o. Land- und Gartensiedelungen Vorwort v. Dr. H. Thiel, Buchschmuck von Paul Engelhardt 254 S. mit 213 Abb. u. 16 S. farb. Taf. Weber Leipzig 1910
    Willy Lange (1864-1941) war Garteninspektor in Dahlem [heute Berlin-Dahlem]. In den 20ern hat er wohl auch einen guten Kontakt zu Karl Foerster gehabt, der aber später abbrach, weil sich W. Lange den Nationalsozialisten näherte (Quelle - mit Fotos)


  • Le Toquin, Alain / Claudia Arlinghaus Moderne Gartenkunst: Exklusive Arbeiten der weltbesten Landschaftsgärtner 240 S. Knesebeck 2015
    Dieses Buch gibt einen Einblick in die Arbeiten von dreizehn der weltweit führenden Landschaftsarchitekten anhand ausgewählter Gärten in Europa, der Karibik, Neuseeland und Australien.


  • [Lenné] - Buttlar, Florian (Hrsg.) Peter Joseph Lenné: Volkspark und Arkadien 316 S. Nicolai Berlin 19894
    Darin: Lebenslauf / Lennés Wirken auf der Pfaueninsel / Peter Joseph Lenné und seine Zeit / Peter Joseph Lenné und die erste Gärtnerschule / Äußerungen Lennés zur Gartentheorie / Lenné: Ruhmsüchtiger Schurke oder Großer Deutscher? Urteile im Wandel der Zeit / Lenné-Bibliographie
  • - Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz / Landesmuseum Koblenz / BUGA 2011 GmbH (Hrsg.) Peter Joseph Lenné. Eine Gartenreise im Rheinland 296 S. m. 350 farb. Abb. Schnell & Steiner m. zahlr. Abb. 2011
    In Koblenz legte Lenné mit einer städtebaulichen Planung 1815 den Grundstein für seine beispiellose Karriere. Zur Sonderausstellung auf der BUGA Koblenz 2011 würdigt dieser reich mit historischen Abbildungen illustrierte Katalog erstmals das rheinische Schaffen des preußischen Gartendirektors und bringt dabei neue wissenschaftliche Erkenntnisse ein. 1842 schuf Lenné im Auftrag von König Friedrich Wilhelms IV. den Koblenzer Schlossgarten und um 1854 hatte er maßgeblichen Anteil an der Ausformung der Koblenzer Rheinanlagen. Beide Areale wurden anlässlich der BUGA restauriert. Die Gartenreise führt aber auch zum Barockpark Augustusburg in Brühl, Park des Schloß Benrath, Kurpark in Bad Neuenahr, zur Flora in Köln und zu den Lenné-Gärten in Aachen. Michael Rohde, Petra Habrock-Heinrich, Rita Hombach (Die Gärtnerdynastie Lenné), Michael Seiler (Gestaltungsmittel und Pflanzenverwendung von Lenné), Kerstin Walter und andere schrieben die Beiträge, stellen Lennés Wirkungsstätten vor und zeigen die engen Bindungen des Menschen und Künstlers an diese Region. Weil viele seiner Gärten bis heute erhalten und als wertvolle Kulturdenkmale anerkannt sind, werden auch die aktuellen Aspekte der Gartendenkmalpflege am Beispiel der Lenné-Gärten zwischen Koblenz und Aachen dargestellt.
  • - Günther, Harri Peter Joseph Lenné - Gärten, Parke, Landschaften Aus seinem Wirken als Gartenarchitekt und Städteplaner dargestellt an ausgewählten Beispielen. 195 S. m. zahlr. Abb. 196 S. Verlag Bauwesen 1991
  • - w. o. / Sibylle Harksen Lenne, Peter J. Katalog der Zeichnungen. Katalog z. Ausstellung "Peter Joseph Lenne, Landschaftsarchitekt und Stadtplaner. 1789 - 1866 - 463 S. m Abb. u. ca. 230 Farbtaf. Wasmuth Tübingen 1993.
  • - Hasselhorst, Christa Peter Joseph Lenné: Vom Erschaffen der Landschaft 144 S. Edition Braus 2014
    Zum 225. Geburtstag 2014 zeigt das Buch eine Auswahl der 365 von Peter Joseph Lenné geschaffenen grünen Kunstwerke, 30 heute noch erhaltene Parks und Gärten. Es ist "kein weiteres wissenschaftliches Werk, sondern eines, mit dem Menschen für Lennés zahlreiche grüne Kunstwerke begeistert werden sollen" schreibt die Autorin. Einleitend gibt sie mit der Biografie Einblick in das Leben des genialsten Parkschöpfers des 19. Jahrhunderts. Dann stellt sie ausführlich, nach seinen Auftraggebern unterteilt, immer mit Erläuterungen zu den geschichtlichen Entwicklungen sowie einigen Faksimiles seiner Pläne, seine Werke vor, zuerst diejenigen, die Lenné "im Auftrag Ihrer Majestät" geschaffen hat. Dazu zählen u. a. Sanssouci-Park, Charlottenburger Park, Tiergarten, Potsdamer Park (Weltkulturerbe) und die Pfaueninsel. Zu den folgenden "Privaten Paradiese" gehören Gutshäuser, die in der Provinz liegend durch ihn "geadelt" wurden, z. B. der Schlosspark von Boitzenburg, Stammsitz der Familie von Arnim. Im dritten Teil "Arkadien für das Volk" sind Parks versammelt, die als öffentliche Grünflächen fungierten - z. B. in Köln (Flora), Magdeburg (Volkspark) oder Bad Homburg (Kurpark). Es gibt aber auch ein Entdecken wenig bekannter Lennéscher Werke, etwa des Parks von Schloss Marquardt bei Potsdam. Abschließend zeigt die Autorin auf, welche Folgen sein Vermächtnis, welchen Einfluß er auf andere Gartengestalter hatte. Literaturangaben, Adressen der Parks und eine Landkarte ergänzen den großformatigen Bildband. Die unterhaltsam geschriebenen Texte und die gelungene Auswahl prachtvoller Fotos verschiedener Fotografen sind eine Einladung, diese Paradiese zu besuchen, sie neu zu entdecken und / oder sich mit dem Werk Lennés zu beschäftigen.
  • - Heicker, Dino Peter Joseph Lenné und seine Landschaftsgärten: Ein Künstlerleben 160 S. Parthas 2017
  • - Hinz, Gerhard Peter Joseph Lenné Das Gesamtwerk des Landschaftsarchitekten und Städteplaners 2 Tle. in 1 Band - 562 S. mit 216 Abb. sowie einigen Wiedergaben von Plänen Olms Hildesheim 1989
  • - w. o. Peter Joseph Lenne. Landschaftsgestalter und Städteplaner 98 S. Hansen-Schmidt Göttingen 1990
  • - Jöchner, Cornelia (Hrsg.) Peter Joseph Lenné und die Geschichte des Kurparks Bad Oeynhausen 71 S. m. 39 Ill. Städt. Museen Bad Oeynhausen 1989
  • - Karg, Detlev / Hans-Joachim Dreger / Peter J. Lenne Parks und Gärten im Land Brandenburg 342 S. Wernersche 2005
  • - Löhmann, Bernd Ein Garten für König und Volk: Peter Joseph Lenne und der Brühler Schlossgarten 215 S. Rheinischer Ver. f. Denkmalpflege u. Landschaftsschutz 2000
  • - Ohff, Heinz Peter Joseph Lenné (Berliner Köpfe) 176 S. m. 10 Fotos Jaron Verlag 2003
    Biographie mit einer kurzen Geschichte des Landschaftsgartens von seinen englischen Vorbildern bis zum Volkspark.
  • - w. o. Peter Joseph Lenné: Eine Biographie 76 S. Jaron 2012
  • - Wimmer, Clemens Alexander Besprechung hier Der Gartenkünstler Peter Joseph Lenné: Eine Karriere am preußischen Hof

  • Lennox-Boyd, Arabella / Caroline Clifton-Mogg / Andrew Lawson Garten-Design 216 S. Delius Klasing 2005
    "Ich hatte das Glück, Gärten in aller Welt und in den unterschiedlichsten Landschaften verwirklichen zu dürfen - von Großbritannien bis Nord- und Südamerika, von den heißen Zonen der Tropen und dem Mittelmeerraum bis zu den kalten Regionen Kanadas" - und von den über 300 von ihr geschaffenen Gärten stellt sie ein Kaladeiskop unterschiedlicher Gartenanlagen in diesem Buch vor. Kein Gartenprojekt gleicht dem anderen, jeder Garten ist individuell, hat seinen ganz eigenen Charakter, seine Entstehungsgeschichte, wie auch ihr eigener Garten. "...denn hier mischt sich englische Tradition mit meinem italienischen Erbe und die dadurch geprägten Vorlieben.“ Den ersten Teil des Buches widmet die gebürtige Italienerin, jetzt in England lebende, inzwischen bekannte Gartengestalterin Arabella Lennox-Boyd ihrer Gartenphilosophie und die Grundsätze der Gartengestaltung, erklärt, wie ein stimmiges Planungskonzept entsteht, wie Mauern, Hecken und Pergolen äussere und innere Begrenzungen schaffen, Bäume, Terrassen und Wasserstücke zur Akzentuierung und als Anziehungspunkte, Wege und Treppen zur Strukturgebung dienen können. Darüber hinaus stellt die exzellente Pflanzenkennerin Pflanzen vor, um das Gerüst der Gestaltung auszufüllen. Der zweite Teil des Buches befasst sich ausführlich mit der breiten Palette unterschiedlichster Gartenformen, die von schwungvoll gestalteten "Romantischen Gärten" bis zu skizzenhaften Andeutungen minimalistischer Dachgärten reicht.


  • Leppert, Stefan Hinter meiner Hecke Gartenarchitekten zeigen ihre Gärten 176 S. m. 289 farbigen und 58 s/w-Abb. DVA München 2005
    Mit diesem Bildband über die Privatgärten 30 verschiedener, prominenter (Anja Maubach, Ulrich Timm), aber auch nicht so bekannter (Hermann Rieth) Landschaftsarchitekten im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Schweiz, Österreich) bekommt man einen Eindruck von Gärten, die einem sonst verschlossen blieben. Man fragt sich ja oft, in welchen Gärten Gartenarchitekten (z. B. ) leben. Sind es die bis auf den Millimeter durchgeplanten Anlagen, die sie für ihre Kundschaft bauen? Oder gibt es gar mehr Raum für Experimente, gehen Wünsche in Erfüllung, die im Planeralltag versagt bleiben? Dabei reicht die vorgestellte Palette vom winzigen Reihenhausgarten bis zum Park, vom städtischen bis zum ländlichen Garten, vom Schrebergarten bis zur Dachterrasse. Selbst gezeichnete Pläne zeigen die Handschrift der Profis und erleichtern die Orientierung, außerdem melden sich die Architekten auch selbst zu Wort und stellen ihre Gartenphilosphie vor. Für Gartengestalter ebenso ergiebig wie für Hobbygärtner, auch als "Lesebuch" benutzbar. Webseite des Autors
  • w. o. Besprechung hier: Zwischen Gartengräsern Wolfgang Oehme und seine grandiosen Gärten in der Neuen Welt


  • [Lesser} Lesser-Sayrac, Katrin (Hrsg.) Ludwig Lesser (1869-1957). Erster freischaffender Gartenarchitekt in Berlin und seine Werke im Bezirk Reinickendorf. 102 S. m. zahlr. Abb. Kulturbuchverlag Berlin 1995
    Mit Beiträgen von I. Wernicke u. K. von Krosigk.


  • [Lichtwark, Alfred / Max Liebermann Der Briefwechsel Alfred Lichtwark - Max Liebermann 508 S. Olms Hildesheim 2003
  • w. o. "... mein Garten lechzt nach Ihnen". CD . Aus dem Briefwechsel von Max Liebermann und Alfred Lichtwark (Audio CD) Solo Verlag für Hörbücher 2005


  • Lloyd, Christopher mehrere Bücher hier




Baumarkt - Materialien für Heimwerker: Elektro- & Handwerkzeuge Rasenmäher & elektrisches Gartenwerkzeug Sanitär und mehr


zurück an den Anfang / Home
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Garten- und Gartenreiseblog | Facebook | Twitter

Copyright Text und Design: Maria Mail-Brandt | Impressum | Datenschutz
URL: https://www.garten-literatur.de
zurück zur Startseite GartenLiteratur


Aktualisiert am 20.10.2020
Stichworte zum Inhalt: Gartenbücher, Rezensionen, Buchtipps, Buchempfehlungen, Buchbesprechungen