Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde
Home |  Blattwerk - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen,  BuchbesprechungenGartenbücher | Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen,  Blumenuhr, Blumensprache und mehrPflanzen / Duft im Garten / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Sitemap | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Literarischer Gartenkalender - Geburtstage, Todestage, Gedenktage, Volksbräuche, Jahreskreis, Gartenarbeitskalender Literarischer Gartenkalender - Gartengedichte, Zitate an Gedenktagen, Geburtstagen und Todestagen bekannter Persönlichkeiten
Sie sind hier:
Gartenliteratur-Kalender
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Brauchtumstage
Bauernregeln
Adventskalender
Kalenderformen
Kalenderlinks
Kalenderliteratur

Weitere Kategorien:

Blattwerk – Gartenbücher
Leselaube - Gedichte
- Gartenpersönlichkeiten
Pflanzen
- Duft im Garten
- Gartenküche

Sitemap
Home

To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici


Dragonspice




Besuchen Sie jetzt den Online-Shop von Rosen-Direct.de!


MuSuMa.de - die grosse deutsche MUsik-SUch-MAschine

Dezember - Literarischer Gartenkalender 2019 Stundenbuch des Herzogs von Berry Dezember

1.- 15. Dezember - weiter zur zweiten Monatshälfte

Monatsthema: Buch und Lesen Monatsthema: Buch, Lesen und Lesende



1.

Elisabeth Kulmann (17.7.1808 - 1.12.1825) gestorben am 1.12.

Kinderlied an die Rose
Blühe, Rose blühe,
Blumenkönigin!
Und der Sommer fliehe,
Eh' du welkst, dahin!

Prangst auf grauem Moose
Du wie Milch und Blut,
Gleichet dir, o Rose,
Kaum die Morgengluth.

Könnt' euch, Lenzeskinder,
Ich dem Tod entziehn;
Traun, ich ließ' noch minder,
Rose, dich verblühn.


2.

Donatien-Alphonse-François, Marquis de Sade (1740-1814) gestorben am 2.12.

Nur wenn es den Bereich seiner Neigungen und Einfälle ausdehnt und wenn es alles der Wollust aufopfert, kann jenes unglückliche Individuum, das unter dem Namen Mensch bekannt ist und das wider seinen Willen in dieses traurige Universum geworfen wurde, einige Rosen über die Dornen des Lebens säen.

3.

Robert Louis Stevenson (1850-1894) gestorben am 3.12. - 125. Todestag 2019

Um keinen Preis der Welt würde ich nach jener verwünschten Insel zurückkehren, und es sind meine schlimmsten Träume, wenn ich die Brandung gegen ihre Küste anprallen höre und jäh im Bett auffahre, wenn Käpitän Flint mir mit seiner scharfen Stimme in die Ohren krächzt "Goldene Eskudos! Goldene Eskudos!"
(Aus: Die Schatzinsel)
Stevenson war ein schottischer Schriftsteller, wurde nur 44 Jahre alt, hinterließ aber ein umfangreiches Werk von Reiseerzählungen, Abenteuerliteratur und historischen Romanen sowie Lyrik und Essays. Bekannt geworden sind vor allem der Jugendbuchklassiker "Die Schatzinsel" und die Schauernovelle "Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde". Einige Romane sind heute noch populär und dienten als Vorlagen für zahlreiche Verfilmungen. Die Schatzinsel muß das Lieblingsbuch des amerikanischen Rosenzüchters Horvath gewesen sein, denn Horvath benannte zwei weitere Rosen nach Figuren daraus - siehe Long John Silver, 'Doubloons' und 'Jean Lafitte'. Seine 'Captain Kidd' war wohl das Vorbild für die Figur des Käptn Flint.

4.

Stefan George (1868-1933) - gestorben am 4.12.

Komm in den totgesagten park
Komm in den totgesagten park und schau:
Der schimmer ferner lächelnder gestade
Der reinen wolken unverhofftes blau
Erhellt die weiher und die bunten pfade.
Dort nimm das tiefe gelb - das weiche grau
Von birken und von buchs - der wind ist lau
Die späten rosen welkten noch nicht ganz
Erlese küsse sie und flicht den kranz
Vergiss auch diese letzten astern nicht
Den purpur um die ranken wilder reben
Und auch was übrig blieb von grünem leben
Verwinde leicht im herbstlichen gesicht.



5.

Eugenie E. Marlitt (1825-1887) geboren am 5.12.

Winter
Die Bäume glitzern rings im Eise,
Unheimlich lautlos rieselt Schnee.
Die weichen Flocken decken leise
Der Blumen letztes Todesweh.


6.

Charlotte von Ahlefeld (geb. von Seebach, 1777- 1849) - geboren am 6.12.

An Sophie B.
Herbstlich rauh verödet sind die Fluren,
Und verschwunden ist des Sommers Glanz;
Dennoch reich’ ich eine seiner Spuren
Glühend Dir zum jugendlichen Kranz.
Diese Rose, die sich spät erschlossen,
Dufte Lenzgefühl Dir in die Brust.
Ach, sie hat die Sonne nicht genossen,
Nicht der milderen Entwicklung Lust.
Feuchte Lüfte haben sie erzogen,
Dennoch trotzte sie mit innrer Kraft,
Still und schweigend kalten Nebelwogen,
Und des Sturmes wilder Leidenschaft.
Dir, der tiefe Innigkeit und Güte
Mitgefühl für stumme Schmerzen reicht,
Sage ihre bald verwelkte Blüthe
Welchem Loos ihr trübes Schicksal gleicht.


7.

Monatsthema Buch, Lesen und Lesende Erasmus von Rotterdam (ca. 1466-ca. 1536)

Wenn ich ein wenig Geld bekomme,
kaufe ich mir davon Bücher.
Wenn dann noch etwas übrig ist,
kaufe ich Essen und Kleidung.

Weitere Zitate von Erasmus von Rotterdam

8.

Monatsthema Buch, Lesen und LesendeChristian Friedrich Hebbel (1813-1863)

Man kann sowenig ein Buch
nach einem Blatt beurteilen
als einen Baum.


Buchtipp des Tages: Das ist ein Buch! von Lane Smith 40 S. Sanssouci 2011
Ein Buch, was soll das sein? Und wozu ist das gut? Es kann weder bloggen noch simsen, noch twittern, nicht einmal scrollen. Spätestens jetzt sollte sich Widerspruch regen. Bei Lane Smith in Gestalt eines Esels, eines Affen und einer Maus. In einfachen Worten und witzigen Bildern erzählt der berühmte New Yorker Illustrator die Fabel von der (Wieder-)Entdeckung des Buches. Ein ideales Geschenk für alle Menschen, die das Blättern dem Scrollen vorziehen.

9.

Monatsthema Buch, Lesen und Lesende Persisches Sprichwort

Das Buch ist wie eine Rose,
beim Betrachten der Blätter
öffnet sich dem Leser das Herz…


10.

Monatsthema Buch, Lesen und LesendeEmily Dickinson (1830-1886) geboren am 10.12.

Wenn ich ein Buch lese
und es macht meinen ganzen Körper so kalt,
dass kein Feuer jemals mich wärmen könnte, weiß ich,
das ist Dichtung.
Wenn ich es physisch spüren kann,
dass meine Schädeldecke abgenommen wird, weiß ich,
das ist Dichtung.
Nur auf diese Art weiß ich es.
Gibt es denn eine andere?


Buchtipp des Tages: Frauen, die lesen, sind gefährlich v. Stefan Bollmann Sandmann 2012
Frauen, die lesen, sind gefährlich, denn auf diese Weise eignen sie sich Wissen und Erfahrungen an, die ursprünglich nicht für sie bestimmt waren und so dauerte es sehr lange, ehe man lesende Frauen fotografieren oder malen konnte... Ein Bilderbogen, vom Mittelalter zur Gegenwart gespannt, mit einem einführenden Essay über "Die Gefährlichkeit des Lesens" und kurzen kommentierenden Texte zu den einzelnen Kunstwerken.

11.

Monatsthema Buch, Lesen und Lesende Jan Tsen-Tsai (?1716-?1797)

Der Bücherwurm
Ich sitze über ein Buch gebeugt, ich habe vertieft mich und verträumt,
Das Feuer erlosch, kalt ist's im Gemach, ich habe Bett und Schlaf versäumt.
Die schöne Freundin, die bei mir ist, fühlt endlich ihren Zorn entfacht,
Sie reißt die Lampe vom Tische fort, denn längst schon hat sie das Bett gemacht,
Und fragt mich: Lasest du nun genug? Und weißt du nicht, wie spät es ist?
Das nenn' ich einen wackern Mann, der über dem Lesen das Lieben vergißt.

(Übersetzer: Richard Zoozmann 1863-1934)

12.

Hermione von Preuschen (1854-1918) - gestorben am 12.12. - 100. Todestag 2019

So Deine Küsse
Abendwind in dunkler Rosen Blätter
Haucht und weht und Düftewogen wühlt,
So Deine Küsse!

Stachelbiene, die in Haideblumen
Sommerschwere, schwüle Süsse saugt,
So Deine Küsse!

Tiger, der in bange Menschenlippen
Seine wilden Todesfänge bohrt,
So Deine Küsse!

Monatsthema Buch, Lesen und LesendeGustave Flaubert (182-1880) geboren am 12.12.

In einem Buch müssen sich Sätze
wie die Blätter im Wald bewegen,
alle in ihrer Ähnlichkeit unähnlich.


13.

Luciatag

Santa Lucia
Hell glänzt das Mondlicht am Himmelsbogen
sanft wehn die Lüfte, still sind die Wogen
mein Nachen harret hier
Kommt, steiget ein zu mir
Santa Lucia

Wiegend auf gold´ger Flut
mit trunknen Blicken
Herzliebchen an der Brust
o welch Entzücken
Komm Holde schnell herbei
ich schützt der Liebe Treu
Santa Lucia.

(Theodoro Cottrau, 1827-187)

14.

Christoph August Tiedge (1752-1841) geboren am 14.12.

Die Sendung
An Alexis send ich dich,
Er wird, Rose, dich nun pflegen;
Lächle freundlich ihm entgegen,
Daß ihm sei, als säh er mich.

Frisch, wie du der Knosp' entquollen,
Send ich dich; er wir dich küssen;
Dann - jedoch er wird schon wissen,
was du alles sagen sollst:

sag ihm leise, wie ein Kuß
Mit halb geschlossnem Munde,
wo mich um die heiße Stunde
Sein Gedanke suchen muß.



Weiter zur zweiten Monatshälfte


zurück an den Anfang / Home
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Garten- und Gartenreiseblog | Facebook | Twitter

Copyright Text und Design: Maria Mail-Brandt | Impressum | Datenschutz
URL: https://www.garten-literatur.de
zurück zur Startseite GartenLiteratur
Stichworte: literarischer Gartenkalender, Kalendertage, monatsaktuelle Gedichte, Zitate, Geburtstage, Todestage, Pflanzen, Rosen, Persönlichkeiten, Buchtipps, Linktipps