Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde
Home |  Blattwerk - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen,  BuchbesprechungenGartenbücher | Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen,  Blumenuhr, Blumensprache und mehrPflanzen / Duft im Garten / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Sitemap | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Literarischer Gartenkalender - Geburtstage, Todestage, Gedenktage, Volksbräuche, Jahreskreis, Gartenarbeitskalender Literarischer Gartenkalender - Gartengedichte, Zitate an Gedenktagen, Geburtstagen und Todestagen bekannter Persönlichkeiten
Sie sind hier:
Gartenliteratur-Kalender
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Brauchtumstage
Bauernregeln
Adventskalender
Kalenderformen
Kalenderlinks
Kalenderliteratur

Weitere Kategorien:

Blattwerk – Gartenbücher
Leselaube - Gedichte
- Gartenpersönlichkeiten
Pflanzen
- Duft im Garten
- Gartenküche

Sitemap
Home

To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici


Dragonspice




Besuchen Sie jetzt den Online-Shop von Rosen-Direct.de!


MuSuMa.de - die grosse deutsche MUsik-SUch-MAschine

April - Gartenkalender Stundenbuch des Herzogs von Berry April

15.-30.4. - Zurück zur ersten Monatshälfte

Monatsthema: Frühling Monatsthema: Frühling

Bücherliste des Monats: Kräuterbücher


15.

Wilhelm Busch (1832-1908) geboren am 15.4.

Wem Mutter Natur
ein Gärtchen gibt und Rosen,
dem gibt sie auch
Raussen und Blattläuse,
damit er's verlernt,
sich über Kleinigkeiten zu entrüsten.


16.

Monatsthema: FrühlingEmanuel Geibel (1815-1884)

Frühlingslied
Mit geheimnisvollen Düften
Grüßt vom Hang der Wald mich schon,
Über mir in hohen Lüften
Schwebt der erste Lerchenton.
In den süßen Laut versunken
Wall' ich hin durchs Saatgefild,
Das noch halb vom Schlummer trunken
Sanft dem Licht entgegenschwillt.

Welch ein Sehnen! welch ein Träumen!
Ach, du möchtest vorm Verglühn
Mit den Blumen, mit den Bäumen,
Altes Herz, noch einmal blühn.


17.

Karen [Tania] Blixen (1885-1962) geboren am 17.4.

Ich denke, daß die Blumen an sich schon ein Wunderwerk der Natur sind.
Karen Blixen war eine dänische Schriftstellerin. Sie hatte viele verschiedene Pseudonyme; ihr Pseudonym auf dem deutschen Buchmarkt ist meist Tania Blixen. 1937 veröffentlichte sie ihren Roman "Out of Africa" ("Die afrikanische Farm, Afrika, dunkel lockende Welt", der ihr Leben in Kenia schildert und der unter dem Titel "Jenseits von Afrika" erschien und mit Meryl Streep erfolgreich verfilmt wurde. Ihr Familiensitz in Rungstedlund ist heue Museum.
Karen Blixen MuseumFamiliensitz in Rungstedlund Schreibmaschine Karen Blixen MuseumSchreibmaschine im Karen-Blixen-Museum

18.

Monatsthema: FrühlingNikolaus Lenau (1802-1850)

Primula veris
Liebliche Blume,
Bist du so früh schon
Wiedergekommen?
Sei mir gegrüßet,
Primula veris!
Leiser denn alle
Blumen der Wiese
Hast du geschlummert,
Liebliche Blume,
Primula veris!
Dir nur vernehmbar
Lockte das erste
Sanfte Geflüster
Weckenden Frühlings,
Primula veris!


19.

Otto Roquette (19.4.1824-18.3.1896) geboren am 19.4. - 195. Geburtstag 2019

Noch sind die Tage der Rosen [Auszug]
 Ja im Herzen tief drinnen ist alles daheim,
Der Freude Saaten, der Schmerzen Keim.
Drum frisch sei das Herz und lebendig der Sinn,
Dann brauset ihr Stürme, daher und dahin.
Wir sind allezeit zu singen bereit:
Noch ist ja die blühende, goldene Zeit,
Noch sind die Tage der Rosen!

(Aus: Waldmeisters Brautfahrt. Ein Rhein-, Wein- und Wandermärchen; Nostalgische Postkarten mit dem Gedichttext)

Ab 1869 als Professor der Geschichte, Literatur und deutschen Sprache am Polytechnikum in Darmstadt tätig, veröffentlichte der deutsche Schriftsteller neben literaturhistorischen Veröffentlichungen etliche Gedichte, Novellen, Romane, die Biographie des Malers Friedrich Preller und den Text zu Franz Liszts Oratorium "Legende der heiligen Elisabeth". "Waldmeisters Brautfahrt" erlebte bis zu seinem Tod 68 Auflagen - ein sensationeller Bucherfolg für die damalige Zeit; heute ist sein Werk allerdings nahezu vergessen.

20.

Monatsthema: FrühlingAugust Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)

Frühlings Ankunft
Grüner Schimmer spielet wieder
drüben über Wies´und Feld.
Frohe Hoffnung senkt sich nieder
auf die stumme, trübe Welt.
Ja, nach langen Winterleiden
kehrt der Frühling uns zurück,
will die Welt in Freude kleiden,
will uns bringen neues Glück.

Das ganze Gedicht lesen

21.

Monatsthema: Frühling Friederike Kempner (1836-1904)

Der Lenz ist gekommen
Und mit ihm das Glück,
Doch wer es nicht glaubet,
Dem weicht es zurück.
O, weiche nicht, bleibe
O, weich' nicht zurück,
Was Einer auch treibe,
Er brauchet das Glück.


22.

Friedrich Martin von Bodenstedt (1819-1892) geboren am 22.4. - 200. Geburtstag 2019

Der Rose süßer Duft genügt,
Man braucht sie nicht zu brechen -
Und wer sich mit dem Duft begnügt,
Den wird ihr Dorn nicht stechen.


Der deutsche Schriftsteller, Reiseschriftsteller beschäftigte sich mit östlicher Dichtung; er übersetzte Werken von Puschkin, Turgenjew, Hafis und Omar Chayyam. 1843 arbeitete er als Gymnasiallehrer in Tiflis, wo er durch den aserbaidschanischen Dichter Mirza Schaffy Wazeh (1794–1852) in die Sprachen der Kaukasusregion eingeführt wurde. "Die Lieder des Mirza Schaffy" (1851) waren ein so großer Erfolg, das nach der Erstveröffentlichung (mit Übersetzungen) über 160 Auflagen erreichten. Nach Deutschland zurückgekehrt war er in München Professor für Slawistik und Altenglisch, später Intendant des Hoftheaters in Meiningen, lebte ab 1878 in Wiesbaden, wo er starb. Das Denkmal auf dem Historischen Marktplatz in seinem Geburtsort Peine, stellt ihn während seines Kaukasus-Aufenthalts auf einem Diwan sitzend dar.

23.

William Shakespeare (1564-1616) geboren am 23.4. - 455. Geburtstag 2019

Sonett I [Auszug]
Ein schönes Wesen wünscht man fortgesetzt,
daß nie der Schönheit Rose ganz vergehe,
und welkt sie durch die Zeit, daß unverletzt
im schönen Sproß das Schöne auferstehe.

Das ganze Gedicht lesen
Weitere Shakespeare Zitate

Shakespeare ist wohl der bedeutendste und berühmteste englischen Dramatiker und Dichter. Über 100 Pflanzen spielen in seinen Werken eine wichtige Rolle und nicht weniger als 29 Szenen seiner Stücke siedelte er in Gärten an. Die aufgeführten Stücke unterlagen damals der Zensur, weshalb er den aktuellen politischen Bezug oft mit Hilfe der Pflanzensymbolik ansprach.
Mehr zu Shakespeare und ihm gewidmete Rosen.

24.

Klaus Groth (1819- 1899) geboren am 24.4. - 200. Geburtstag 2019

Lüttje Musch un grote Musch
De seten ünnern Rosenbusch;
Rosenbusch mit Twigen
Dar wulln se ünner stigen,
Rosenbusch mit Knuppen
Dar wulln se ünner krupen,
Rosenbusch mit smucke Blöm,
Dar wulln se sitten un spinn' un söm'.

Kleines Miezchen und großes Miezchen
Die saßen unterm Rosenstrauch;
Rosenstrauch mit Zweigen
Da wollten sie drunter steigen,
Rosenstrauch mit Knospen
Da wollten sie drunter kriechen,
Rosenstrauch mit schönen Blumen,
Da wollten sie sitzen und spinnen und säumen


Der Lyriker und Schriftsteller Klaus Groth, gebürtig aus Heide / Dithmarschen, gilt gemeinsam mit Fritz Reuter als einer der Begründer der neueren niederdeutschen Literatur. Er erhob damit das Plattdeutsche zur Literatursprache, ist Namensgeber von Straßen und Schulen in vielen Orten, besonders in Norddeutschland.
Rose 'Klaus Groth'

25.
Wer einen Baum pflanzt,
wird den Himmel gewinnen.

(Konfuzius)

26.

Monatsthema: Frühling Ludwig Uhland (1787-1847) geboren am 26.4.

Lob des Frühlings
Saatengrün, Veilchenduft,
Lerchenwirbel, Amselschlag,
Sonnenregen, linde Luft!

Wenn ich solche Worte singe,
braucht es dann noch große Dinge,
Dich zu preisen, Frühlingstag!

Weitere Ludwig Uhland Gedichte

27.

Lisa Baumfeld (1877-1897) geboren am 27.4.

Rosen
Es drängt mein Selbst, das blütenlose,
Voll Sehnsucht ewig nach der Rose,
Die schlank in blonde Lüfte taucht,
Und tiefe, süsse Freude haucht!

Ich wollt' an ihrem Kelche singen,
Von Brisen, Thau und Schmetterlingen;
Und all das weite, bange Leben
Sollt' mich ein Rosenduft umschweben...


28.

Monatsthema: FrühlingJohann Ludwig Tieck (1773-1853) gestorben am 28.4.

Frühlingserwachen Nie vergisst der Frühling wiederzukommen;
Wenn Störche ziehn, wenn Schwalben auf der Wiese sind,
Kaum ist dem Winter die Herrschaft genommen,
So erwacht und lächelt das goldene Kind.

Dann sucht er sein Spielzeug wieder zusammen,
Das der alte Winter verlegt und verstört,
Er putzt den Wald mit grünen Flammen,
Die Nachtigall er die Lieder lehrt.

Das ganze Gedicht lesen

29.

Gedicht zum 29. April, dem Tage des Gartenkaufs

In diesem Saeculo im Jahre Siebenneunzig
Starb hier ein Advokat, in seiner Rasse einzig,
In praxi wohlgeübt ein Phönix seltner Art,
In welchem Redlichkeit mit Klugheit sich gepaart.
Der Witwe hinterließ er nicht das Geld bei Haufen,
Drum suchte sie sogleich den Garten zu verkaufen,
Mit Bäumen gut besetzt und einen Acker groß,
Verwahrt mit roter Tür und einem großen Schloß.
Die Frau Kreisamtmannin ersuchte den Kreisamtmann
Den Garten zu erstehn...

Novalis (eigentl. Friedrich Freiherr von Hardenberg, 1772-1801) - Das ganze Gedicht lesen

30.

Walpurgisnacht (Walburgisnacht)

Die Hexen zu dem Brocken ziehn,
die Stoppel ist gelb, die Saat ist grün.
Dort sammelt sich der große Hauf,
Herr Urian sitzt oben auf.
So geht es über Stein und Stock,
es farzt die Hexe, es stinkt der Bock.

(Johann Wolfgang von Goethe)


zurück zur ersten Monatshälfte
Buchtipps:

Das Frühlingsbuch Gedichte und Prosa von Hans Bender Insel 1999
An den Frühling: Zehn Radierungen. Nachdruck der Bilder von Heinrich Vogeler 1899/1901 mit Gedichten Insel 2008
Mein Frühlingsgarten 124 S. Insel 2019
Frühlingsgedichte von Evelyne Polt-Heinzl, Christine Schmidjell Reclam 2007
Veilchen träumen schon Die Blumen des Frühlings von Martina Hochheimer Insel 2003


Gartenshop - Der Onlineshop für Gartenartikel, Teichtechnik und Weber Grillgeräte


zurück an den Anfang / Home
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Garten- und Gartenreiseblog | Facebook | Twitter

Copyright Text und Design: Maria Mail-Brandt | Impressum | Datenschutz
URL: https://www.garten-literatur.de
zurück zur Startseite GartenLiteratur
Stichworte: literarischer Gartenkalender, Kalendertage, monatsaktuelle Gedichte, Zitate, Geburtstage, Todestage, Pflanzen, Rosen, Persönlichkeiten, Buchtipps, Linktipps