Garten Literatur - die Homepage für Hobbygärtner, Gärtner, Gartenfreunde, Gartenfreaks, Naturliebhaber und Literaturfreunde
Home |  Blattwerk - Gartenbibliothek - Gartenbücher, Buchempfehlungen,  BuchbesprechungenGartenbücher | Sammlung von Gartengedichten, Gartenzitaten, Gartenaphorismen, Redensarten, Liedern und Märchen zu den Themen Garten, Pflanzen und Natur sowie Biografien von GartenmenschenTexte, Gedichte, Zitate / Gartenpersönlichkeiten | Pflanzenwelt - Gartenpflanzen, Duftpflanzen, Schattenpflanzen,  Blumenuhr, Blumensprache und mehrPflanzen / Duft im Garten / Gartenküche | Gartenkalender, Bauernregeln, Kalenderblätter durch die Jahreszeiten, gärtnerisches Volksbrauchtum, Gedenktage, FeiertageGartenkalender | Sitemap | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Literarischer Gartenkalender - Geburtstage, Todestage, Gedenktage, Volksbräuche, Jahreskreis, Gartenarbeitskalender Literarischer Gartenkalender - Gartengedichte, Zitate an Gedenktagen, Geburtstagen und Todestagen bekannter Persönlichkeiten
Sie sind hier:
Gartenliteratur-Kalender
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Brauchtumstage
Bauernregeln
Adventskalender
Kalenderformen
Kalenderlinks
Kalenderliteratur

Weitere Kategorien:

Blattwerk – Gartenbücher
Leselaube - Gedichte
- Gartenpersönlichkeiten
Pflanzen
- Duft im Garten
- Gartenküche

Sitemap
Home

To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici


Dragonspice




Besuchen Sie jetzt den Online-Shop von Rosen-Direct.de!


MuSuMa.de - die grosse deutsche MUsik-SUch-MAschine

September literarischer Gartenkalender 2019 Stundenbuch des Herzogs von Berry September

15.-30.9. - Zurück zu ersten Monatshälfte

Monatsthema Duftpflanzen Duft

Bücherliste des Monats: Duft im Garten


15.

Duft Johann Heinrich Voss(1751-1826)

Der eine zieht den Duft der Rose vor,
der andere liebt den Nelkenflor.


16.

Julius Wolff (1834-1910) geboren am 16.9. - 185. Geburtstag 2019

Wegewart
Es wartet ein bleiches Jungfräulein
den Tag und die dunkle Nacht allein
auf ihren Herzliebsten am Wege,
wartet am Wege, Wegewart!

Sie spricht: und wenn ich hier Wurzeln schlag'
und warten soll bis zum jüngsten Tag,
ich warte auf ihn am Wege,
warte am Wege, Wegewart!

Vergessen hat sie der wilde Knab',
und wo sie gewartet, da fand sie ihr Grab,
ein Blümelein spriesset am Wege,
spriesset am Wege, Wegewart!

Der Sommer kommt und der Sommer geht,
der Herbstwind über die Haide geht,
das Blümlein wartet am Wege,
wartet am Wege, Wegewart!


Der populäre Schriftsteller der Gründerzeit, Sohn eines Tuchfabrikanten wurde in Quedlinburg geboren, studierte Philosophie und Wirtschaftswissenschaften in Berlin und übernahm nach mehreren Bildungsreisen das väterliche Geschäft. Nach finanziellen Verlusten gab er es 1869 zugunsten der von ihm gegründeten Quedlinburger "Harz-Zeitung" auf. Nach einer Teilnahme am Krieg gegen Frankreich 1870/71 ließ er sich 1872 als freier Schriftsteller in Berlin nieder. Er gehört lt. Wikipedia zu den sogenannten Butzenscheibendichtern, d. h. er verarbeitete historische Stoffe und Sagen in altertümliche Verse in Werke wie "Der Rattenfänger von Hameln" (1884 wurde er Ehrenbürger des Ortes), "Der fliegende Holländer", "Der Sachsenspiegel" und "Till Eulenspiegel".

17.

Hildegard von Bingen (1098-1179) gestorben am 17.9. - 1170. Todestag 2019 / NamenstagHildegard von Bingen

Und wer jähzornig ist, der nehme die Rose
und weniger Salbei und zerreibe es zu Pulver.
Und in jener Stunde, wenn ihm der Zorn aufsteigt,
halte es an seine Nase.
Denn der Salbei tröstet,
die Rose erfreut.


Die zwar 2012 erst offiziell heiliggesprochene, aber in den im römischen Kalender schon lange als heilig verzeichnete, schon zu Lebzeiten "prominente" Nonne Hildegard von Bingen, Seherin, Prophetin, Mystikerin, Naturforscherin, Ärztin, Philosophin, Dichterin und Musikerin ist wohl die interessanteste Frau des Mittelalters. Ihre "Naturkunde" (Physica) ist wohl die erste in deutscher Sprache und enthält differenzierte Angaben über Wesen und Wirken von mehr als 500 Pflanzen und Tieren, Edelsteinen und Metallen.
Mehr über Hildegard von Bingen und ihre Pflanzen.

18.

Duft William Shakespeare (1564-1616)

Aus des Jasmin's bescheid'nen Blüten, die tags den Duft so sorglich hüten,
dass erst, wenn entschwand das Sonnenlicht,
aus zarten Kelchen köstliches Geheimnis bricht.


19.

Duft Georg Trakl (1887-1914)

In einem alten Garten
Resedaduft entschwebt im braunen Grün, Geflimmer schauert auf den schönen Weiher,
Die Weiden stehn gehüllt in weiße Schleier
Darinnen Falter irre Kreise ziehn.

Verlassen sonnt sich die Terrasse dort,
Goldfische glitzern tief im Wasserspiegel,
Bisweilen schwimmen Wolken übern Hügel,
Und langsam gehn die Fremden wieder fort.

Die Lauben scheinen hell, da junge Frau'n
Am frühen Morgen hier vorbeigegangen,
Ihr Lachen blieb an kleinen Blättern hangen,
In goldenen Dünsten tanzt ein trunkener Faun.


20.

Jacob Ludwig Karl GGrimm (1785-1863) - gestorben am 20.9.

Von dem Sommer- und dem Wintergarten Ein Kaufmann wollte auf die Messe gehen, da fragte er seine drei Töchter, was er ihnen mitbringen sollte.
Die älteste sprach: "Ein schönes Kleid"; die zweite: "Ein paar hübsche Schuhe", die dritte: "Eine Rose".
Aber die Rose zu verschaffen, war etwas schweres, weil es mitten im Winter war, doch weil die jüngste die schönste war, und sie eine große Freude an den Blumen hatte, sagte der Vater, er wolle zusehen, ob er sie bekommen könne, und sich recht Mühe darum geben. Als der Kaufmann wieder auf der Rückreise war, hatte er ein prächtiges Kleid für die älteste, und ein paar schöne Schuhe für die zweite, aber die Rose für die dritte hatte er nicht bekommen können, wenn er in einen Garten gegangen war, und nach Rosen gefragt, hatten die Leute ihn ausgelacht: "Ob er denn glaube, dass die Rosen im Schnee wüchsen.“

Das ganze Märchen lesen

21.

Vergil (70 v. Chr. - 21.9.19 v. Chr.) gestorben am 21.9.

Wenn mit dem Tage die Wag' ausgleichet die Stunden des Schlafes
Und in der Mitte verteilet für Licht und Dunkel den Erdkreis,
Übt, o Männer, die Stiere sodann, streut Gerst' in die Eb'nen
Bis zum äußersten Regen des unwirtschaftlichen Winters.
Auch den Samen des Leins und den Mohn der Herrscherin Ceres
Eile zu decken mit Erd'; und sogleich nun dränge die Pflugschar,
Weil es der trockene Boden vergönnt, und die Wolken noch hängen.
Bohnen im Lenze gesät; dich, medischer Klee, auch empfängt
Dann die gelockerte Furch', und es kommt der Hirse Bestellung,
Wenn der schimmernde Stier das Jahr mit goldenen Hörnern
Öffnet, und weichend der Hund dem drohenden Sterne hinabsinkt.

(Aus: Landbau, übersetzt von Johann Heinrich Voß ca. 1927)

22.

Barthold Hinrich Brockes (1721-1748) geboren am 22.9.

Es sind die, nach der Schnur gezog'nen, Gänge
Mit einer wunderbaren Menge
Von Bäumen, Pflanzen, Blüht, verwunderlich
geschmückt.
Es werden, durch viel tausend Früchte,
Die Zunge, der Geruch und das Gesichte
Zugleich erquickt.
Man mag, wohin man will, sich kehren, wenden, drehn:
So wird, auf einer jeden Stelle,
Man immer eine neue Quelle
Von Anmuht und Vergnügen sehn;
Man thut fast keinen Schritt, daß man den Fuß
Nicht auf was schönes setzen muß.


23.

Wilkie Collins (1824-1889) gestorben am 23.9. - 130. Todestag 2019

Ich wandte instinctmäßig meine Schritte nach dem Wege unter dem Fenster meines Ateliers, auf dem ich Laura Abends vorher mit ihrem kleinen Hunde hatte gehen sehen und folgte dem Pfade, den ihre lieben Füße so oft betreten, bis ich an das kleine Pförtchen kam, das in den Rosengarten führte. Der kahle Winter lag jetzt kalt darüber ausgebreitet. Die Blumen, deren Namen sie mich gelehrt, die Blumen, die ich sie zeichnen gelehrt hatte – waren fort und die schmalen weißen Pfade, die sich von einem Beete zum anderen zogen, waren bereits feucht und grün.
(Aus: Die Frau in Weiß)

24.

Alfons Petzold (1882-1923) geboren am 24.9.

Herbstsonne

Herbstsonne, die mir küßt die gelbe Hand,
bist du ein Gruß aus jenem Sehnsuchtsland,

in das die Armen und von Glück Verbannten
zu allen Zeiten ihre Herzen sandten?

Herbstsonne, bleich und kränklich so wie ich,
in deiner stillen Armut lieb' ich dich!

Könnt' ich wie du mit meinen siechen Händen
ein wenig Glück noch einem Menschen spenden!


25. So wisset denn, ihr Ungläubigen:
der September ist der auserlesene Monat der zweiten Blüte,
der Monat der reifenden Rebe.
Außerdem ist er der Monat, in dem sich die Erde wieder öffnet,
so daß wir "einsetzen" können, was bis zum Frühjahr Wurzel fassen soll:
Wieder eine Gelegenheit für uns Gärtner, die Blumenzüchter abzulaufen,
uns ihre Kulturen anzugucken und Schätze für das kommende Frühjahr auszusuchen.

(Karel Capek aus: Das Jahr des Gärtners)

26. Septembertag
Dies ist des Herbstes leidvoll süße Klarheit,
die dich befreit, zugleich sie dich bedrängt;
wenn das kristallne Gewand der Wahrheit
sein kühler Geist um Wald und Berge hängt.
Dies ist des Herbstes leidvoll süße Klarheit...

(Christian Morgenstern)
Weitere Morgenstern-Gedichte

27.

Buchtipp zum 27. September:

Ein Tag im Jahr 1960 - 2000 Vierzig Jahre Beobachtungen über diesen Tag von Christa Wolf 640 S. Luchterhand 2003
Aus der Amazon-Redaktion: "Mitten im kalten Krieg, im Jahr 1960 forderte die russische Zeitung Istwestija die Schriftsteller der Welt auf, ihren 27. September bestmöglich in Worten festzuhalten. Auch in der DDR folgten zahlreiche Autoren dem Aufruf..."

28.

Eduard Friedrich Mörike (1804-1875)

Septembermorgen
Im Nebel ruhet noch die Welt,
Noch träumen Wald und Wiesen:
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
Den blauen Himmel unverstellt,
Herbstkräftig die gedämpfte Welt
In warmem Golde fließen.


29.

Peter Joseph Lenné (1789-1866) geboren am 29.9. - 230. Geburtstag 2019 Peter Josef Lenné Foto Wikipedia

Auch die glücklichste Landschaft kann durch die richtige Anwendung der Gartenkunst
ästhetisch aufgeschmückt und ökonomisch verbessert werden.


Der preußische Gartenkünstler und Landschaftsarchitekt des deutschen Klassizismus gilt - neben Fürst Pückler-Muskau, Friedrich Ludwig Sckell und Johann Friedrich Eyserbeck - als der bedeutenste deutsche Landschaftsgärtner. Lenné gestaltete die Parks preußischer Schlösser im klassisch-englischen Landschaftsstil und Potsdams: Schloss Charlottenburg, Babelsberg, Schloss Sanssouci, der Neue Garten und der Park zum Schloß Cecilienhof, Marlygarten, Schloßpark Glienicke, Pfaueninsel und die Bornimer Feldflur (im Rahmen der BUGA 2001 rekonstruiert). Sein landschaftskünstlerisches Werk bildet einen wesentlichen Teil der Berlin-Potsdamer Kulturlandschaft, die von der Pfaueninsel bis nach Werder reicht. Es steht, seit die gesamte Landschaft 1990 zum Weltkulturerbe ernannt wurde, unter dem Schutz der UNESCO.
Mehr über Peter Joseph Lenné / Buchtipps.

30.

Dschalaluddin Rumi (1207-1273) geboren am 30.9.

Die Welt umfasset nicht das Bild der Rose.
Die Phantasie umfasset nicht die Rose.
Vom Seelengarten Botin ist die Rose,
und Inbegriff der Schönheit ist die Rose
.
Weitere Rumi-Gedichte


zurück zur ersten Monatshälfte
Buch- und CD-Tipps zum Thema Herbst:

Mein Herbst- und Wintergarten von Vita Sackville-West
Herbst von Rainer Maria Rilke
Herbstspaziergang mit Rilke
Liegt ein Dorf in Hohenlohe. Sechs lyrische Herbst- und Landschaftsbilder von Gottlob Haag
Schönheit dieser Welt. Die Blumen des Herbstes von Martina Hochheimer
Der Herbst steht auf der Leiter und malt die Blätter bunt (CD) vorgetragen von Erika Pluhar


zurück an den Anfang / Home
Besuchen Sie auch:
Vom Zauber und Magie der Pflanzen - von Heilkräutern bis zu LiebespflanzenZauberpflanzen Empfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der BlumenWelt der Rosen Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | Von Galanthomanie - Webseite für SchneeglöckchenliebhaberSchneeglöckchen-Homepage
Garten- und Gartenreiseblog | Facebook | Twitter

Copyright Text und Design: Maria Mail-Brandt | Impressum | Datenschutz
URL: https://www.garten-literatur.de
zurück zur Startseite GartenLiteratur
Stichworte: literarischer Gartenkalender, Kalendertage, monatsaktuelle Gedichte, Zitate, Geburtstage, Todestage, Pflanzen, Rosen, Persönlichkeiten, Buchtipps, Linktipps